Mit unserer Sportartikel-Suche findest Du die Angebote für Sportausrüstung aus hunderten Online-Shops.
Deutschlands große Online-Suche speziell für Sportartikel.
Mit unserer Sportartikel-Suche kannst Du ganz einfach nach Sportgeräten, Trainingskleidung, Bällen und jedem anderen Sportartikel für Deinen Lieblingssport im Internet suchen - wir zeigen Dir die besten Angebote, die wir in mehreren hundert Online-Sportfachgeschäften finden konnten. Mit einem Klick gelangst Du auf die Seite des Online-Shops, in dem Du den Sportartikel kaufen kannst.

Pulsuhr

Suunto X6HR

Der Begleiter für Touren im Gebirge
Suunto ist seit Jahren Spezialist für Outdoor-Aktivitäten. Mit der X6HR beweist das Unternehmen erneut, dass vor allem die Zuverlässigkeit ihrer Produkte überzeugen. Gerade für Wanderer, Bergsteiger oder aber auch Skilangläufer ist unbekanntes Terrain eine Herausforderung. Mit ihren zahlreichen Funktionen wie Höhenmesser, Barometer, Kompass oder Herzfrequenzmesser minimiert die X6HR die Risiken. Andererseits geben Informationen über die eigene Leistung auch Anhaltspunkte, wie das Training optimiert werden kann.
Für wen ist die Suunto X6HR geeignet? Für Sportler, die gern auch mal ein paar Höhenmeter überwinden, und dabei ausführlich über ihre Leistungsfähigkeit informiert werden wollen, ist die X6HR genau das Richtige. Neben der Höhe, kann man auch die vertikale Geschwindigkeit ablesen. Und um eine bestimmte Grenze nicht zu überschreiten, bietet die Suunto eine Höhenalarm-Funktion an. Weitere Funktionen runden die C6HR ab: Auf- und Abstiegsalarm, Logbuch mit Markierungsmöglichkeit, Höhenunterschiede, kumulativer Aufstieg. Das Barometer verfügt ebenfalls über eine Vielzahl von Funktionen: Meeresspiegeldruck, absoluter Luftdruck, Wettertrendgraph, Temperatur, 48-Stunden Speicher, Wetteralarm. Gleich, in welchem Terrain man unterwegs ist: die X6HR ist der ideale
mehr...

Suunto X3HR

Zu Fuß oder auf dem Rad
Viele Sportler fahren neben dem Laufen auch Fahrrad und wollen auch beim Biken über ihren Puls informiert werden. Spezielle Modelle sind aber terurer und haben Funktionen an Bord, die für den normalen Hobby-Sportler meist recht unnötig sind. Anders die Suunto X3HR. Ihr eingebauter Höhenmesser macht gerade für Sportler Sinn, die viel in hügligem Gelände unterwegs sind. Auf andere Funktionen, die lediglich beim Abnehmen interessant sind, wie der Kalorienverbrauch und die Fettverbrennung zum Beispiel, wurde verzichtet.
mehr...

Suunto Vector HR Black

Die Uhr für den Bergsteiger
Der Zusatz „HR“ im Namen der Vector deutet auf den zusätzlichen Herzfrequenz-Monitor hin, den Suunto der Pulsuhr spendiert hat. Damit ist die Vector HR deutlich von ihrem Vorgänger zu unterscheiden. Denn nun ist es möglich, auch beim Bergsteigen die Herzfrequenz im Auge zu behalten. Durch selbst konfigurierbare Zonen, warnt die Vector HR Black ihren Besitzer, wenn er den optimalen Trainingsbereich verlässt. Das funktioniert natürlich auch nach unten: Wenn man es zu gemütlich angehen lässt, spornt die Suunto an, ein paar Schritt schneller zu laufen.
mehr...

Suunto T6D Black Fusion

Das perfekte Trio
Die Suunto T6D Black Fusion, der Suunto Dual Belt sowie die Training Manager PC Software sind das ideale Trio, um ein effektives Training zu absolvieren. Dabei können die Daten in Echtzeit auf der T6D abgerufen werden oder am heimischen PC eine Analyse aus sieben physiologischen Parametern erstellt werden. Die erfassten Daten entsprechen einer Genauigkeit, die man sonst nur aus dem Profibereich kennt. Dadurch lässt sich das persönliche Training gezielt optimieren und die Trainingseffekte verbessern.
mehr...

Suunto T4D White Blaze

Der Coach denkt mit
Die White Blaze von Suunto hat eine Funktion eingebaut, die das Laufen noch abwechslungsreicher und vor allem individueller macht: der Suunto Coach. Er kontrolliert den Trainingseffekt und gibt Empfehlungen, an welchen Tagen man trainieren und an welchen Tagen man Pause machen sollte. Dabei geht der Coach auch auf die Dauer, Intensität und Häufigkeit des Trainings ein und passt sich bei Bedarf an die persönlichen Fortschritte an.
mehr...

Suunto T3C Black Arrow

Der ideale Trainingsbegleiter
Viele Sportler nutzen eine Pulsuhr, um eben genau wie der Name es verspricht, ihren Puls zu überwachen. Doch nicht alle Produkte können mit ihrer Messgenauigkeit überzeugen. Anders die Suunto T3C Black Arrow. Diese Pulsuhr macht nicht so schnell schlapp. Plötzliche größere Schwankungen, Ungenauigkeiten oder Verbindungsprobleme bei Hochspannungsleitungen – diese Probleme kennt die T3C nicht. Auch ist dank codierter Herzfrequenzübermittlung ein Laufen in der Gruppe problemlos möglich.
mehr...

Suunto T1C Black Pattern

Gezielt ins Training starten
Wenn man gerade erst mit dem Laufen beginnt und dabei gleich seine Trainingseffekte optimieren will, ist der Griff zu einem Pulsmesser ratsam. Die T1C Black Pattern erweist sich hierbei als idealer Partner, da die Pulsuhr von Suunto nicht mit unzähligen Funktionen überfrachtet ist, sondern sich auf die wesentlichen Funktionen für Einsteiger konzentriert. So gehören neben den Uhrfunktion (Stopp, Alarm, Datum, Dualzeit), die Echtzeitmessung der Herzfrequenz und des Kalorienverbrauchs zu den Funktionen der T1C. Daraus ermittelt die Suunto die idealen Trainingszonen. Und das Training kann beginnen.
mehr...

Suunto Pulsuhr X6HRM

Draußen zuhause
Der Unterschied zwischen der Suunto X6HR und der X6HRM ist das Edelstahlgehäuse. Das erweist sich gerade bei Outdoor-Aktivitäten mit besonders hoher mechanischer Belastung, wie zum Beispiel Klettern, als besonders nützlich. Denn Schläge, Kratzer oder ähnliches steckt die X6HRM nun deutlich leichter weg. Abgesehen davon wirkt das Edelstahlgehäuse auch sehr edel und kann so ebenfalls für modebewusste Radfahrer, Jogger oder Wanderer interessant sein. Die anderen Funktionen gleichen dem Schwestermodell X6HR.
mehr...

Sigma PC9 Woman

Mehr als nur eine Pulsuhr
Sport ist wichtig und gesund. Aber übertreiben sollte man es nicht. Hier hilft die Sigma PC9 Woman. Das „PC“ im Namen steht für Pulscomputer. Nicht ohne Grund: Denn die PC9 ist mehr als nur eine Pulsuhr. Denn die PC9 ist mehr als nur eine Pulsuhr. Mit Funktionen wie dem Training Manager, ausführlichen Zeit- und Pulsmenüs sowie Trainingszonen und weiteren Features hat man einen kleinen Computer am Handgelenk. Dabei bleibt die Sigma PC9 Woman klein, handlich und einfach zu bedienen. Gepaart mit einem unaufdringlichem Design, der tollen Materialauswahl und der Qualität, ist die PC9 nicht beim Sport ein angenehmer Begleiter.
mehr...

Sigma PC9 Man

Mehr als nur eine Pulsuhr
Sport ist wichtig und gesund. Aber übertreiben sollte man es nicht. Hier hilft die Sigma PC9 Man. Das „PC“ im Namen steht für Pulscomputer. Nicht ohne Grund: Denn die PC9 ist mehr als nur eine Pulsuhr. Mit Funktionen wie dem Training Manager, ausführlichen Zeit- und Pulsmenüs sowie Trainingszonen und weiteren Features hat man einen kleinen Computer am Handgelenk. Dabei bleibt die Sigma PC9 Man klein, handlich und einfach zu bedienen. Gepaart mit einem unaufdringlichem Design, der tollen Materialauswahl und der Qualität, ist die PC9 nicht nur beim Sport ein angenehmer Begleiter.
mehr...

Sigma PC3

Einstieg in die Laufwelt
Wer einfach nur ab und zu hobbymäßig laufen möchte, sollte sich die Sigma PC3 anschauen. Sie misst den Puls EKG-genau, gibt die Uhrzeit an und hat eine Stoppuhr an Bord. Gerade, wenn man öfter die gleiche Strecke läuft, kann man dank der Stoppfunktion sehen, ob man sich verbessert hat. Auf dem zweizeiligen Display wird oben stets der Puls angezeigt, während unten zwischen Uhr und Stoppuhr gewechselt werden kann.
mehr...

Sigma PC15

Läuft gut
Den Entwicklern von Sigma ist bei der PC15 ein wahres Kunststück gelungen. Die Pulsuhr hat genau die Funktionen, die für einen ambitionierten Sportler nötig sind, verzichtet aber gleichzeitig auf scheinbar komplizierte Features, die oftmals die Bedienung für Anfänger zusätzlich erschweren. Auf der Website von Sigma (sigmasport.com/de) steht die PC15 bereits virtuell zum Test bereit. Die Qualität der Sigma wird jedoch am besten deutlich, wenn man die Pulsuhr selbst im Praxistest erlebt. Verarbeitung, Benutzerführung und Stabilität sind dabei nur einige Stichpunkte, die die PC15 auszeichnen.
mehr...

Sigma Onyx Pro

Gruppen willkommen
Marathonläufer laufen oft in einer Gruppe. An sich kein Problem, aber es könnte zu einem werden, wenn man eine Pulsuhr zur Überwachung seiner Körperfunktion trägt. Sollten andere Läufer ebenfalls Pulsuhren tragen, kann es zu falschen Werten der eigenen Uhr kommen. Anders bei der Onyx Pro von Sigma. Durch ihre digital codierte Übertragungstechnik zwischen Gurt und Uhr, sieht man auch wirklich nur seine eigenen Werte und nicht die, anderer Läufer. Aber das ist nicht das einzige Plus der Onyx Pro von Sigma: Auch das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.
mehr...

Sigma Onyx Fit

Die Pulsuhr, die fit macht
Benutzerfreundliche Bedienung, trainingsrelevante Funktionen – das sind die Merkmale, die ein Sportler, der gerade erst mit seinem Sport anfängt, sucht und braucht. Beides bietet die Sigma Onyx Fit. Und noch mehr. Ein teurer Batteriewechsel fällt bei der Onyx komplett weg, da man die Batterie selbst tauschen kann und somit die Uhr nicht zum Hersteller einschicken muss. Sie ist einfach zu bedienen und bietet ein gut strukturiertes Menü. Die Bedienungsanleitung muss nur selten zu Rate gezogen werden, da die Onyx Fit beinahe selbsterklärend ist.
mehr...

Sigma Onyx Easy

Einfach nur trainieren
Sportler, die ohne großen Schnickschnack einfach nur trainieren wollen, finden in der Sigma Onyx Easy den idealen Partner. Wie der Name der Sigma verrät, ist die Onyx Easy auch auf Einfachheit ausgelegt. Ohne detaillierte Funktionen, die in der Praxis von Anfängern auch selten gebraucht werden, kommt die Sigma schlank und einfach daher. Das zeigt sich bereits bei den Batterien. Sowohl bei der Uhr, als auch beim Gurt, können die Batterien selbst gewechselt werden und müssen nicht teuer eingeschickt werden. Die Onyx Easy benötigt normale Standardbatterien und das mitgelieferte Werkzeug ermöglicht einen problemlosen Zugang.
mehr...

Sigma Onyx Classic

Sport, ob drinnen oder draußen
Eine Pulsuhr ist eine praktische Sache. So kann jeder Sportler sein Herzfrequenz und auch andere körperliche Leistungsmerkmale überwachen und entsprechend reagieren. Die Sigma Onyx Classic bietet neben ihrer EKG-genauen Herzfrequenz sogar Funktionen wie Kalorienzählen oder individuelle Trainingszonen. Doch was macht man, wenn die äußeren Bedingungen zum trainieren nicht gerade animieren? Regen, Kälte, Schnee, aber auch Hitze oder Pollenflug können den Spaß am Training vermiesen. Mit der Onyx Classic ist das allerdings kein Problem mehr, da die Pulsuhr auch im Fitnessstudio zum Einsatz kommen kann.
mehr...

Sigma Onyx Balance

Laufcomputer für Frauen
Die Onyx Balance ist eine Pulsuhr, die speziell für Frauen entwickelt wurde. Das wird nicht nur durch die Farbwahl deutlich, sondern auch die schmalere Passform, die wunderbar auf zierliche Frauenarme passt. Wie alle Pulsuhren von Sigma, verfügt auch die Onyx Balance über eine codierte Übertragung zwischen Brustgurt und Armbanduhr. Dadurch werden Störungen durch Hochspannungsleitungen, aber auch durch andere Sportler mit Sigma-Modellen vermindert. Ein weiterer Vorteil: die Onyx Balance kann mit bestimmen Geräten im Fitness-Center kommunizieren. So lassen sich einige Werte, etwa die Herzfrequenz, auf dem Display des Fitnessgerätes ablesen.
mehr...

Polar RS800CX PTE 10 Premium Edition - Pulsuhr

Das Flaggschiff unter den Pulsuhren
Jetzt gibt es keine Ausreden mehr: mit der RS800CX Premium Edition wird das Training noch effektiver! Die Premium Edition der Polar RS800CX bietet ein komplettes System zur Planung, Überwachung und Analyse des Trainings: G3 GPS-Sensor, S3 Laufsensor und den Radgeschwindigkeitsmesser W.I.N.D. sowie der Polar USB-Adapter – und natürlich die Pulsuhr RS800CX, in limitierter Version mit lasergravierter Editionsnummer.
mehr...

Polar RS400 - Pulsuhr

Der Laufcomputer
Viele Pulsuhren haben gerade für Läufer große Nachteile. Kleines Display, umständliche Tastenbelegung und eine komplexe Menüführung. Anders die Polar RS400. Sie wurde für Läufer entwickelt, die mehr Informationen und Feedback zur Analyse nutzen wollen. Das große Display mit verschiedenen Darstellungsformen, die logische Menüführung sowie die ergonomische Tastenführung entsprechen genau den Anforderungen eines Läufers. Neu ist der Polar Running Index, der anhand von Herzfrequenz und Laufgeschwindigkeit tagesaktuell die Fitness und die Laufökonomie des Läufers ermittelt.
mehr...

Polar RS300x - Pulsuhr

Der Renner von Polar
Die RS300x ist ideal für Sportler, die noch etwas mehr leisten wollen. Möglich wird das durch die optionalen Sensoren, die für die RS300x erhältlich sind. Der Laufsensor S1 misst beim Laufen Geschwindigkeit und Distanz. Die Trainingserfolge können kostenlosen auf polarpersonaltrainer.com mit anderen geteilt werden. Auch gibt es hier ein Trainingstagebuch. Per Polar FlowLink können die Daten hochgeladen werden. Das eigentliche Highlight ist aber GPS-Sensor G1. Er misst die Geschwindigkeit bis beinahe 200 km/h und die Distanz in jedem Gelände und bei fast jeder Sportart.
mehr...

Polar RS100 - Pulsuhr

Polar RS100: Einfach, übersichtlich, gut
Uhr anlegen, Startknopf drücken, loslaufen. Es gibt kaum Pulsuhren, die so einfach zu bedienen sind, wie die Polar RS100. Die Bedienung ist sehr einfach und intuitiv. Das Display ist sehr übersichtlich und gut ablesbar. Trainingsdaten werden einfach gespeichert und geben einen sehr guten Überblick zu Rundenzeiten, Herzfrequenz, Puls und anderen Daten. Das Anlegen des RS100 ist ebenfalls sehr einfach und die Länge des Armbands kann stufenlos verstellt werden.
mehr...

Polar FT80 - Fitness-Pulsuhr

Den Körper in Form bringen
Schon lange sind Sportuhren keine einfachen Herzfrequenzmesser zur Überwachung des Trainings mehr. Es sind richtige kleine Computer mit vielen Funktionen. So auch die Pulsuhr FT80. Diese Pulsuhr von Polar geht sogar noch einen Schritt weiter und übernimmt das individuelle Trainingscoaching, um die Sporteinheiten auf lange Sicht zu optimieren. Die FT80 berechnet neben der tatsächlichen Belastung des Körpers beim Training auch die Erholungsherzfrequenz und ermittelt auf dieser Basis ein wöchentliches Trainingsprogramm - mit den eigenen Trainingsgewohnheiten eingerechnet. Grundlage dafür ist die Pulsbelastungsschwelle. Die Polar bietet dazu noch eine Kalorienmessung.
mehr...

Polar FT7 - Fitness-Pulsuhr

So macht Training Spaß
Die Besonderheit des FT7 ist eindeutig der Own EnergyPointer. Basierend auf der Messung der Herzfrequenz-Variabilität (HRV) zeigt diese Funktion direkt am Display den Übergang zwischen Fettverbrennungs- und Fitnesstraining an. Gleich bei welcher Sportart und unabhängig vom angestrebten Trainingsziel, der Own EnergyPointer informiert während dem gesamten Training direkt am Display über die Trainingseffekte. Dazu bietet polarpersonaltrainer.com ein Trainingstagebuch und nützliche Funktionen, mit denen man seine Fitness im Blick behält und sich mit Freunden und anderen Usern austauschen kann.
mehr...

Polar FT40 - Fitness-Pulsuhr

Der eigene Fitnesstrainer
Die Pulsuhr Polar FT40 ist der ideale Begleiter, um Trainingsziele zu erreichen. Ein weiterer Nebeneffekt: Die Pulsuhr hilft dabei den eigenen Körper besser zu verstehen. Das schafft die FT40, indem sie individuell günstigste Trainingsintensität für den Sportler einschätzt. So kann man sich ganz auf das Training selbst konzentrieren. Polar nennt diese Funktion „EnergyPointer“. Er ermittelt die persönliche Schwelle zwischen Fettverbrennungs- und Fitnesstraining. Die FT40 zeigt zudem an, wie viele Kalorien man verbrannt hat sowie nach dem Training den prozentualen Fettanteil am Energieverbrauch. Bei niedriger Intensität verbrennt man mehr Fett.
mehr...

Polar FT4 - Fitness-Pulsuhr

Immer im Blick
Gerade beim Freizeitsport gelten heutzutage modische Trends. Der „Style“ muss angefangen bei Schuhen, über Kleidung bis hin zu den Accessoires einfach passen. Die Pulsuhr Polar FT4 ist mit seinem schlanken und modernen Design das ideale Modell für den modebewussten Fitness-Sportler. Neben der Farbkombination silber/schwarz gibt es die FT4 auch in bronze. Natürlich sieht die Polar nicht nur gut aus. Auch funktionell ist die Pulsuhr ein echter Hingucker: Das Fitnesstraining mit einfachen, Herzfrequenz-basierten Funktionen kann starten.
mehr...

Polar FS2C - Fitness-Pulsuhr

Herzrasen? Nicht mit dem Polar FS2c
Wer gerne läuft und gelegentlich Rad fährt, kommt an einer Puls-Uhr in der Regel nicht vorbei. Wer für den Start einen zuverlässigen Pulsmesser sucht, der auch etwas länger hält, ist mit dem Polar FS2c-Pulsmesser auf jeden Fall gut beraten. Die Modelle der F-Serie sind speziell für Einsteiger konzipiert und bieten ein ideales Verhältnis aus Preis und Leistung. Denn auch der Punkt „Motivation“ darf nicht unterschätzt werden. Wer zum Anfang zu schnell läuft, dem schwinden nach zwei Dritteln der Strecke oft die Kräfte. Dank des Polar FS2c kann man seine Power einteilen, und geht auch nach mehreren Trainingseinheiten noch gerne laufen.
mehr...

Polar FS1C - Fitness-Pulsuhr

Der Trainingspartner für Einsteiger
Laufen ist eine beliebte Sportart. Gerade Einsteiger sollten allerdings ihre körperlichen Grenzen kennen. Hier hilft der Polar Fitnesscomputer FS1c. Der Polar ist der passende Partner für jeden, der ein leicht zu bedienendes Herzfrequenz-Messgerät sucht. Mit dem FS1c können ideale Trainingseinheiten durchgefüht werden: Langsam beginnen und kontinuierlich steigern. Legt man zu viel Power an den Tag, meldet sich der Polar FS1c durch einen Alarm. Denn gerade nach einem längeren Winter kann man sich bei den ersten Einheiten schnell zu viel zumuten. Doch der Polar passt auf und meldet sich, wenn etwas nicht stimmt.
mehr...

Polar FA20 - Fitness-Pulsuhr

Eleganz trifft Funktionalität
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Wer auch über seine körperliche Fitness immer auf dem Laufenden bleiben will, kann sich auf den Polar-Aktivitätscomputer FA 20 verlassen. Aber nicht nur die Vielzahl der gelieferten Daten zur Trainingskontrolle und Fitness begeistern, diese Pulsuhr hat zudem noch ein ganz ansehnliches Design. Einfach am Handgelenk getragen, misst der FA 20 von Polar kontinuierlich die eigene körperliche Aktivität.
mehr...

Polar CS600X - Fahrradcomputer

Der Leistungssportler
Wer hohe Ansprüche an sich und seinen Sport stellt, will auch beim Equipment höchstes Niveau erreichen. Ein echter Profi ist der Fahrradcomputer CS 600X. Im oberen Preissegment angesiedelt, ist der CS 600X mit allerhand Funktionen ausgestattet, die ein professionelles Training ermöglichen. Kabellose Sensoren sorgen für die Messung von Geschwindigkeit, Distanz und Herzrhythmus. Als Zubehör sind bei diesem Polar-Produkt auch ein G3 GPS sowie ein Trittfrequenzsensor mit der codierten störungsfreier Übertragungstechnologie erhältlich.
mehr...

Polar CS200cad - Fahrradcomputer

Ambitioniert
Den Fahrradcomputer CS 200cad von Polar könnte man als den „großen Bruder“ des CS 100 bezeichnen. Denn dieses Modell richtet sich nicht nur an Anfänger auf dem Rad, sondern auch an ambitionierte Biker. Denn neben den Basis-Tools und den beim CS 100 eingesetzten Funktionen, ist der CS 200cad zusätzlich mit einem Trittfrequenzmesser ausgestattet. Neben einer Kalorienanzeige pro Stunde und Kilometer, verfügt der CS 200cad über verschiedene Trainingsfunktionen. Der besondere Clou: Die Daten vom Pulsmesser können an den Polar Personal Trainer auf den Computer übertragen werden. Zudem sorgt der neue textile Brustgurt (wearlink) für einen deutlich erhöhten Tragekomfort.
mehr...

Polar CS100 - Fahrradcomputer

Das Basismodell von Polar
Gerade wenn man sich erst kürzlich für das Fahrrad als neues Trainingsgerät entschieden hat, muss das Equipment noch keinen High-End-Status haben. Dennoch hat man den Anspruch auf gute und professionelle Einsteiger-Ausrüstung. In Sachen Fahrradcomputer könnte der CS 100 von Polar ein guter Anfang sein. Nicht überladen mit Funktionen, bietet der CS 100 jedoch alle wichtigen Gimmicks für die Geschwindigkeits- und Pulsmessung. Wer den CS 100 nur zur Pulsmessung nutzen will, kann ihn natürlich auch zum Joggen verwenden. Jedoch ist der CS 100 ein klassischer Fahrradcomputer, eine Armhalterung oder ein Armband sind nicht vorhanden.
mehr...

Garmin FR60

Weniger, ist mehr
Die Garmin FR60 hat einen entscheidenden Unterschied, zu den anderen Laufcomputern der Forerunner-Serie. Die FR60 kommt ohne GPS-Empfänger aus. Dafür bietet sie einen optionalen Bewegungssensor, der dank seiner 3D-Sensortechnik eine Messgenauigkeit von 98 Prozent erreicht – und das ohne Kalibrierung. Genauso einfach ist die Verbindung zum Computer. Die FR60 kann kabellos mit beinahe jedem Computer kommunizieren. So lassen sich die Daten zur Kontrolle des Trainingseffekts und der Fitness problemlos übertragen.
mehr...

Garmin Forerunner 610

Der Alleskönner von Garmin
Die Garmin Forerunner 610 revolutioniert den Markt der Schrittzähler. Als eine der ersten Pulsuhren und als erstes Modell von Garmin überhaupt bietet die neue Forerunner ein Touchdisplay, das dem Nutzer die Bedienung während des Laufs erheblich erleichtert.
mehr...

Garmin Forerunner 405CX

Die nächste Evolutionsstufe
Die Garmin Forerunner 405CX basiert auf dem erfolgreichen Vorgängermodell Forerunner 405. Da die 405CX eine Evolution ist, bleiben die besten Funktionen der 405 erhalten und werden durch weitere sinnvolle Möglichkeiten ergänzt. So ist sie wasserdicht nach IPX7, hat den schnellen und präzisen GPS-Empfänger an Bord und kann drahtlos Daten mit anderen ANT+ Geräten austauschen. Neu sind Geschwindigkeits- und Trittfrequenzsensoren sowie eine verbesserte Berechnung des Kalorienverbrauchs auf Basis der Herzfrequenz.
mehr...

Garmin Forerunner 405

Klein, leicht und jede Menge Inhalt
Ein Laufcomputer, der GPS bereits integriert hat, ist meistens sehr viel größer als eine Armbanduhr. Anders die Pulsuhr Garmin Forerunner 405. Sie ist kompakt, leicht und intuitiv zu bedienen. Damit hebt sie sich nicht von ihren Vorgängermodellen, sondern allgemein von Laufcomputern ab. Denn die 405 ist über zwei Tasten, sowie einen auf Berührung reagierenden Metallring zu steuern: Einfach mit dem Finger über den Rand streichen oder tippen. Fertig.
mehr...

Garmin Forerunner 310XT

Erfolgreicher Erbe
Die Forerunner 310XT tritt in große Fußabdrücke. Die Pulsuhr ist der Nachfolger der erfolgreichen Garmin Forerunner 305. Das Fazit vorweg: die 310XT macht einiges gleich – und vieles besser, als die 305. Der neue Textil-Pulsmesser-Brustgurt ist angenehmer zu tragen. Die GPS-Genauigkeit hat noch einmal zugenommen. Auch die Zeit für die Suche nach Satelliten ist nun spürbar kürzer. Hinzu kommen Funktion wie die drahtlose Anbindung an den Computer, animierte Menüwechsel, ein Herz-Frequenz-Chart sowie eine Wasserbeständigkeit bis 50 Meter.
mehr...

Garmin Forerunner 305

Fortschritte schnell erkennen
Laufen macht Spaß, ist gesund und man entdeckt neue Gegenden. Doch was bringt das, wenn man nur mühsam erkennt, ob das Training auch den gewünschten Erfolg bringt? Mit der Garmin Forerunner 305 kann man Sport nicht nur genießen, sondern auch ideal auswerten. Der eingebaute GPS-Empfänger zeigt nicht nur Informationen wie Höhe, Geschwindigkeit oder Laufzeit. Dank ihm ist es auch möglich, nach dem Laufen das Training auszuwerten und Fortschritte schnell sichtbar zu machen. Motivation pur, am nächsten Tag ein paar Sekunden schneller zu laufen. Die einfache Bedienung hilft zudem, auch ohne Handbuch die wichtigsten Funktionen zu finden.
mehr...

Garmin Forerunner 205

Der Fitnesstrainer am Handgelenk
Das Highlight der Garmin Forerunner 205-Pulsuhr ist der hochempfindliche GPS-Empfänger. Selbst in dichten Wäldern oder Häuserschluchten garantiert er immer noch besten Empfang. So kann die 205 Trainingsdaten wie Geschwindigkeit, Höhe und Zeit präzise wiedergeben. Zuhause kann man dann die Forerunner einfach an den Computer anschließen und sich seine gelaufene Strecke in allen Details anschauen. Idealerweise kombiniert man die Daten mit bereits vorhandenen Karten von Garmin.
mehr...

Garmin Forerunner 110

GPS-Empfänger im Uhrenformat
Uhr anlegen, Start drücken, loslaufen. Eine einfache Bedienung, ohne eine unübersichtliche Anzahl an unnötigen Funktionen – danach suchen viele Läufer. Die Garmin Forerunner 110 bietet genau das. Mit einem kleinen aber nicht unbedeutendem Extra: ein eingebauter GPS-Empfänger sorgt immer für Orientierung. Dieser GPS-Empfänger ist trotz seiner geringen Größe hochempfindlich. Und dabei wiegt die Garmin lediglich 52 Gramm. Ein Leichtgewicht unter den Pulsuhren.
mehr...

Beurer PM 90

Hoch hinaus
Einfach nur einen Pulsmesser bauen, das war dem Hersteller Beurer bei der PM 90 zu wenig. Die Ingenieure haben die PM 90 zusätzlich noch mit einem Höhenmesser ausgestattet. Daraus erschließen sich dem Benutzer völlig neue Welten – im wahrsten Sinne des Wortes. Über den Luftdruck ermittelt die Beurer die aktuellen Höhenmeter. Zum Kalibrieren lässt sich die Höhe auch manuell einstellen, so werden die Ergebnisse noch exakter. Natürlich können auch der Luftdruck und die Temperatur angezeigt werden. So lassen sich Rückschlüsse auf die Wetterentwicklung ziehen. Abrufen lassen sich mit der PM 90 aber auch Höhenveränderungen, maximale oder aktuelle Höhenwerte, die Auf- und Abstiegsgeschwindigkeit sowie die Anzahl der Abstiege.
mehr...

Beurer PM 80

Zu Fuß, im Wasser, auf dem Fahrrad
Die Beurer PM 80 ist eine Pulsuhr, die überall zuhause ist und ein breites Einsatzspektrum besitzt. Ob man zu Fuß, auf dem Fahrrad oder im Wasser unterwegs ist – die PM 80 ist ein treuer Begleiter. Ein Highlight der Beurer ist sicherlich die Speedbox. Dieser Sensor wird am Fuß oder Schuh befestigt. Die exakt einstellbare Distanz- und Tempomessung der Speedbox lassen dabei keine Wünsche offen. Möglich wird das durch einen mehrdimensionalen Sensor, der permanent Daten an die Pulsuhr übermittelt.
mehr...

Beurer PM 70

Rotlicht, nein Danke
Die Pulsuhr PM 70 verfügt eine besondere Funktion. Sie hat eine LED-Anzeige, die signalisiert, ob der Sportler den eingestellten Trainingsbereich verlässt. Der Trainingsbereich wird anhand der Herzfrequenz bestimmt. Wenn man einen bestimmten Bereich verlässt, warnt die BM 70 – per Farbe. Trainiert man in der definierten Zone, leuchtet die LED grün. Verlässt man allerdings den optimalen Bereich, ändert die LED ihre Farbe in Rot. So fällt das Alarmgeräusch weg, das teilweise als störend empfunden werden kann.
mehr...

Beurer PM 62 Pulsuhr

Die Beurer PM 62
Eine Pulsuhr muss heutzutage mehr können, als einfach nur die Körperfunktionen zu überwachen und auszuwerten. Sie muss auch ein Alltagsbegleiter sein können. Diese zwei Welten vereint die Beurer PM 62. Die Entwickler von Beurer legten einen großen Wert darauf, dass die PM 62 nicht gleich auf den ersten Blick als Sportuhr zu erkennen ist. Dank ihres modischen Designs, dass durch das Edelstahlgehäuse unterstrichen wird, kann die PM 62 auch im Büro getragen werden. Aber auch als Sportleruhr macht die Beurer eine gute Figur und kann überzeugen.
mehr...

Beurer PM 58

Nass, na und!
Pulsuhren müssen nicht immer nur für Läufer oder Radfahrer gedacht sein. Die PM 58 von Beurer kann ebenso von Schwimmern benutzt werden. Denn auch im Wasser ist es wichtig, dass man seinen Puls und andere Vitalfunktionen im Blick hat. Die PM 58 ist auch für Taucher geeignet. Allerdings werden wohl die wenigstens Hobby-Sportler bis zu 30 Meter tief tauchen, denn bis in diese Tiefe hält die Beurer den Druck stand. Doch damit die Pulsuhr verlässliche Daten beim Schwimmen liefert, ist der Brustgurt unabdingbar. Damit dieser selbst bei schnellen Schwimmbewegungen nicht verrutscht, ist er aus flexiblem Spannmaterial gefertigt. Optional ist ein Textilgurt erhältlich.
mehr...

Beurer PM 50

Blinkt im Takt
Die Ingenieure von Beurer haben für die PM 50 eine neue Funktion eingeführt, die sogar zum Patent angemeldet wurde: eine im Herzrhythmus blinkende LED-Leuchte. So kann man auf den ersten Blick sehen, ob sich der Körper in einer Ruhephase oder in Anstrengung befindet. Sobald man eine vordefinierte Trainingszone aber verlässt, meldet sich die PM 50. Und zwar durch eine Farbänderung der LED-Leuchte. Übrigens: wer gern mit Musik Sport macht, hat hier endlich die Lösung. Der sonst übliche Signalton bei Über- oder Unterschreiten der Grenzwerte wird dann oft überhört - mit der PM 50 kann das nicht passieren, weil sie im Herzrhythmus blinkt.
mehr...

Beurer PM 45

Farbe, wechsle dich!
Sportler haben heute hohe Designansprüche. Die PM 45 kommt genau diesen nach. So präsentiert sich die Beurer in einem ansprechenden, schnörkellosen Design, welches auch im Alltag eine gute Figur macht. Aber damit nicht genug. Die Beurer bietet die Möglichkeit, komplett die Farbe zu ändern. Armband und Cover der PM 45 können durch eine bereits mitgelieferte zweite Farbvariante getauscht werden. Wem das immer noch nicht reicht, kann aus insgesamt sechs verfügbaren Farben wählen, und so seine Beurer PM 45 jeder Situation individuell anpassen. Bunt macht nicht schneller, sieht aber gut aus.
mehr...

Beurer PM 25

Mit dem Doppel-Testsieger trainieren
Das wesentliche Merkmal einer Pulsuhr ist die Messung der Herzfrequenz. Und hier überzeugt die PM 25 durch ihre EKG-genaue Messung. Im Zusammenspiel mit dem Brustgurt, zeigt die Beurer verlässlich die aktuelle Herzfrequenz an. Dabei sitzt der Gurt angenehm und kann an beinah jede Körperstatur angepasst werden. Das renommierte Läufermagazin „Runner’s World“ hat die Beurer PM 25 gleich im Jahr 2008 zum zweifachen Testsieger gekürt. Sowohl die Funktionen, als auch das hervorragende Preis-Leistungsverhältnis haben die Tester überzeugt.
mehr...

Beurer PM 18

Auf die Finger geschaut
Finger auf die Uhr gedrückt und schon erfährt man seinen Puls. So einfach funktioniert die Pulsmessung bei der Beurer PM 18. Durch diese neuartige Technologie wird der Brustgurt mitsamt Sender überflüssig. Das hat gleich mehrere Vorteile. Es gibt keine Funkübertragung zwischen Gurt und Uhr, die störanfällig ist. Der Batteriewechsel im Gurt fällt ebenfalls weg. Und natürlich erhält man mehr Freiheiten in der Bewegung. Darüber hinaus hat die PM 18 einen eingebauten Aktivitätssensor. Dieser kontrolliert die tägliche Bewegung in Zeit und Schritten. In Kombination mit der einfachen Pulsmessung ergeben sich so völlig neue Anwendungsbereiche.
mehr...

Beurer PM 110

Pulsmessung an der Arterie
Die Beurer PM 110 ist eine Innovation auf dem Markt der Pulsuhren. Anstatt über einen Brustgurt die Herzfrequenz zu ermitteln, erledigt das die Beurer über die so genannte Plethysmographie. Und das funktioniert so: Ein Lichtsensor leuchtet auf die Fingerarterie und reflektiert den Blutstrom. Dadurch, dass bei Ruhe und Anstrengung der Blutstrom unterschiedlich stark fließt, erkennt der Sensor durch das reflektierende Licht, welchen Puls man gerade hat. Damit diese Technik funktioniert, musste ein völlig neues Design für die PM 110 entworfen werden. Die Beurer ist keine Uhr, sondern ein Handschuh.
mehr...

Beurer PM 55

Laufen soll Spaß machen
Wer länger nicht mehr gelaufen ist, wird schnell merken, dass es schwer ist, am Anfang das ideale Lauftempo zu finden. Damit der Spaß am Laufen nicht gleich wieder verfliegt, hilft die PM 55 dabei, den idealen Trainingsbereich zu finden. Die Funktion „Fitnesstest“ ist dabei gerade am Anfang sehr sinnvoll. Dazu läuft man einfach 1.600 Meter, zum Beispiel vier Runden auf dem Sportplatz, und die PM 55 ermittelt automatisch den individuellen Fitnessindex. Nun ist die Uhr ideal an den Läufer angepasst und liefert verlässlich Informationen über das körperliche Befinden.
mehr...