Mit unserer Sportartikel-Suche findest Du die Angebote für Sportausrüstung aus hunderten Online-Shops.
Deutschlands große Online-Suche speziell für Sportartikel.
Mit unserer Sportartikel-Suche kannst Du ganz einfach nach Sportgeräten, Trainingskleidung, Bällen und jedem anderen Sportartikel für Deinen Lieblingssport im Internet suchen - wir zeigen Dir die besten Angebote, die wir in mehreren hundert Online-Sportfachgeschäften finden konnten. Mit einem Klick gelangst Du auf die Seite des Online-Shops, in dem Du den Sportartikel kaufen kannst.

Schmerztherapie

Dolormin

Dolormin bei Schmerzen und Fieber
"Nichtsteroidale Antiphlogistika" (NSAID) bzw. "Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAR)" zählen zur am häufigsten eingenommenen Medikamentengruppe, wenn es um die Linderung von entzündlichen Prozessen und damit verbundenen Schmerzen und/oder Fieber geht. Dolormin enthält die Wirkstoffe Ibuprofen (z.B. Dolormin Migräne) oder Naproxen (z.B. Dolormin für Frauen), die zu der Arzneimittelgruppe der NSAID/ NSAR gehören - welchen Wirkstoff das jeweilige Dolormin-Produkt enthält, ist auf der Packung entsprechend gekennzeichnet.
19.09.2012 von Marcel Kollmar Sowohl Ibuprofen als auch Naproxen verfügen über schmerzstillende, entzündungshemmende und fiebersenkende Effekte auf den Körper. Dolormin kommt deshalb bei Schmerzen, Entzündungen sowie Fieber zum Einsatz. Es wird am häufigsten als Tablette eingenommen. Weitere Darreichungsformen von Dolormin neben der klassischen Tablette sind Dolormin Gel, Dolormin Ibuprofen-Saft für Kinder, Dolormin Zäpfchen und Dolormin schnell lösliches Granulat (Dolormin Migräne und Dolormin Instant) sowie Dolormin Brausegranulat (Dolormin Compact). Wirkung von DolorminDie Effekte von Dolormin auf den menschlichen Körper umfassen - so wie dies bei allen NSAID/ NSAR der Fall ist - im Wesentlichen die Linderung von Schmerzen, die Senkung von Fieber und die
mehr...

Ibuprofen

Ibuprofen und seine Effekte auf Schmerzen und entzündliche Prozesse
Der Wirkstoff Ibuprofen zählt zu der Gruppe der "Nichtsteroidalen Antiphlogistika" (NSAID) bzw. der "Nichtsteroidalen Antirheumatika" (NSAR). Ibuprofen wird zudem als "2- (4-) Isobutylphenyl) propionsäure" oder "Ibuprofenum" bezeichnet. Der Wirkstoff wirkt fiebersenkend, abschwellend, schmerzlindernd sowie nach Verabreichung von höheren Dosen entzündungshemmend.
mehr...

Pferdesalbe für Sportler

Hilft Pferdesalbe wirklich gegen Gelenkschmerzen?
1984 entwickelte der deutsche Apotheker Dr. Ulf Jacoby die Pferdesalbe. Wie der Name unschwer erkennen lässt, war diese Arznei für das Reittier gedacht, um die empfindlichen Fesseln und Sehnen von Sportpferden vor und nach den anstrengenden Wettkämpfen zu versorgen.
mehr...

Voltaren Schmerzgel

Bei welchen Verletzungen hilft Voltaren Schmerzgel?
Voltaren ist ein nicht verschreibungspflichtiges Medikament, das von der Novartis Consumer Health GmbH hergestellt wird. Voltaren gibt es sowohl als Tablette (Voltaren Dolo), als auch als Schmerzgel. Es ist speziell dafür ausgerichtet den Schmerz bei Sportverletzungen zu lindern.
mehr...

Aspirin Migräne

Mit Aspirin Migräne bekämpfen
Rund ein Fünftel aller Deutschen erlebt mindestens einmal im Leben einen Migräneanfall. Zehn Prozent der Bevölkerung leiden regelmäßig unter den Symptomen dieser neurologischen Schmerzerkrankung. Charakteristisch sind starke bis sehr starke halbseitige Kopfschmerzen, die oft von Übelkeit, erhöhter Licht- und Geräuschempfindlichkeit begleitet werden.
mehr...

Aspirin Protect

Aspirin Protect schützt vor Herzinfarkt und Schlaganfall
Aspirin Protect ist ein Medikament, in dem die enthaltene Acetylsalicylsäure nicht als Schmerztherapie, sondern zur Vorbeugung von (erneuten) Herzinfarkten oder Schlaganfällen als Dauermedikation eingesetzt wird.
mehr...

Aspirin Coffein

Aspirin Coffein - Schwung statt Schmerz
In Aspirin Coffein wird der schmerzstillende und fiebersenkende Wirkstoff Acetylsalicylsäure durch Coffein verstärkt. Coffein regt Kreislauf, Herz, Verdauung und Nervensystem an. In der richtigen Dosierung genossen, lässt es das Herz ein wenig schneller schlagen, hebt den Blutdruck geringfügig an, erweitert die Bronchien und vermittelt das Gefühl neuer körperlicher und geistiger Energie. Es hat auch eine aufhellende Wirkung auf die Psyche, wie jeder weiß, der sich nach einer guten Tasse Kaffee gleich rundum wohler und frischer fühlt. In jeder Tablette Aspirin Coffein sind 500 Milligramm Acetylsalicylsäure sowie 50 Milligramm Coffein enthalten.
mehr...

Aspirin Effekt

Aspirin Effekt - Ein Klassiker als Brausepulver
Aspirin Effekt ist kein neues Medikament, sondern lediglich eine weitere Neuauflage des Klassikers mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure. Jeder Beutel mit Brausepulver enthält 500 Milligramm Acetylsalicylsäure, die gängige Einzeldosis für Erwachsene und Jugendliche über 16 Jahren. Der Wirkstoff bekämpft leichte bis mittelstarke Schmerzen, hemmt Entzündungszeichen und senkt das Fieber bei leichten Infektionen.
mehr...

Aspirin Complex

Aspirin Complex bei Erkältungsbeschwerden
Aspirin Complex ist ein kombiniertes Präparat aus der Aspirin-Familie. Es wird rezeptfrei als Granulat verkauft und ist mit einem durchschnittlichen Preis zwischen vier und sieben Euro für zehn Beutel sehr günstig. Der Wirkstoffmix wird als besonders effektiv gegen Erkältungsbeschwerden beworben: Pro Beutel sind 500 Milligramm Acetylsalizylsäure sowie 30 Milligramm Pseudoephedrin enthalten.
mehr...

Aspirin plus C

Aspirin plus C - Rasche Hilfe bei Erkältungen
In Aspirin plus C ist neben dem bewährten Schmerzstiller, Fiebersenker und Entzündungshemmer Acetylsalicylsäure Vitamin C enthalten. Diese Kombination wird als Brausetabletten zum Auflösen in einem Glas Wasser oder Saft angeboten. Die verschiedenen Packungsgrößen von zehn, zwanzig und vierzig Stück lassen sich rezeptfrei erwerben und kosten von knapp sechs bis zu rund fünfzehn Euro.
mehr...

Schmerztabletten

Sport & Schmerztabletten - kann das gut gehen?
Ohne die Einnahme von Schmerztabletten scheint bei vielen Läufern nichts mehr zu gehen. Gerade vor wichtigen Wettkämpfen wie einem Marathon schlucken rund 50 Prozent der Sportler vorsorglich schmerzstillende Medikamente, das ergab eine Befragung des Instituts für Klinische Pharmakologie der Uni Erlangen-Nürnberg bei Teilnehmer des Bonn Marathons 2009.
mehr...

Schmerzlinderung durch Spritzen

Auch Spritzen bergen Risiken in sich
So gut wie jeder Läufer zieht sich beim Training irgendwann einmal eine Sportverletzung zu, bei der eine Selbstbehandlung durch die PECH-Regel nicht ausreicht und schmerzstillende und entzündungshemmende Spritzen oder Tabletten notwendig werden. Eine Therapie der Laufverletzung durch Spritzen ist allerdings nicht in jedem Fall angezeigt, da nicht nur Tabletten unerwünschte Nebenwirkungen haben können, sondern auch Injektionen. Wie riskant eine Spritzen-Therapie ist, hängt dabei nicht nur vom Geschick des behandelnden Arztes ab, denn auch die Einnahme bestimmter Medikamente birgt ein gewisses Risiko in sich.
mehr...

Wärme & Eis Behandlung

Die Behandlung von Laufverletzungen mit Wärme und Eis
Neben Knochenbrüchen und Muskel- und Sehnenverletzungen zählen außerdem Prellungen, Verstauchungen und Verrenkungen zu den häufigsten Sportverletzungen. Dies ergab eine Studie der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Von den ca. 1,5 Millionen Sportverletzungen pro Jahr machen Muskel- und Sehnenverletzungen mit etwa 26% den größten Teil aus, gefolgt von Verstauchungen und Zerrungen mit ca. 22%. Etwa 20% der Sportverletzungen sind Knochenbrüche, 17% sind Prellungen und 11% sind Aus- und Verrenkungen.
mehr...

Akupunktur

Akupunktur hat eine lange Tradition
Die erste Erwähnung der Akupunktur führt bis 200 v. Chr. zurück. Zahlreiche Funde lassen darauf schließen, dass damals Baumbussplitter sowie Steinnadeln als therapeutische Instrumente zum Einsatz kamen. Die Jahrtausende alte Heilmethode beruht auf dem Konzept der Meridiane, also Leitbahnen im Körper, durch welche die Lebensenergie Qi zirkuliert.
mehr...

Physiotherapie

Besser bekannt als Krankengymnastik
Die Physiotherapie wird im Volksmund als Krankengymnastik bezeichnet. Diese Form der Therapie kommt bei vielen Krankheiten zum Einsatz. Typischerweise verordnet ein behandelnder Arzt eine Physiotherapie und stellt dafür seinem Patienten ein Rezept aus.
mehr...

Aspirin

Aspirin - Ein Schmerzmittel mit Geschichte
Aspirin ist das bekannteste Medikament der Firma Bayer. Der darin enthaltene Wirkstoff Acetylsalicylsäure konnte bereits Mitte des 19. Jahrhundert chemisch hergestellt werden, die erste reine Synthese gelang 1897 im Wuppertaler Bayer-Stammwerk. Im Jahr 1899 ließ sich die Firma Bayer den Namen patentieren und ging in die Massenproduktion.
mehr...

Sportsalben: Was gilt es zu beachten?

Können Sportsalben bei Sportverletzungen helfen? Was muss man beachten?
Egal ob ein umgeknickter Fuß, eine gezerrte Wade, ein Muskelfaserriss oder ein geprellter Oberschenkel- pro Jahr suchen 1,3 Millionen Bundesbürger nach einer Sportverletzung einen Arzt auf. Häufig endet dieser Besuch mit einem Verband und einer schmerzlindernden Sportsalbe. Aber hilft die eigentlich wirklich? Die Antwort ist „jein“. Um die Frage zu klären bedarf es bestimmter Abgrenzungen, doch Fakt ist: Nicht jede Sportsalbe eignet sich für die Sofortmaßnahme.
mehr...

PECH-Regel

Sofortbehandlung nach Laufverletzungen
Einer Statistik der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin aus dem Jahr 2000 zufolge, ereignen sich jährlich etwa 1,46 Millionen Sportunfälle. Davon eignet sich die meisten beim vermeintlichen Lieblingssport der Deutschen: Fußball (nämlich knapp ein Drittel mit 472.000 Unfällen). Auf Platz zwei folgen weitere Mannschaftssportarten wie Basket-, Hand- und Volleyball mit 179.000 Unfällen und auf Platz 3 Inlineskaten, Skateboard und Kickboard mit 111.000 Unfällen im Jahr. Joggen belegt in diese Statistik mit 64.000 Unfällen den siebten Platz.
mehr...

Limptar

Limptar, ein Mittel gegen Wadenkrämpfe
Wenn die Wadenmuskeln plötzlich steinhart werden, zieht der jähe Schmerz die gesamte Aufmerksamkeit auf sich. Zuweilen verweigert das Bein sogar völlig den Dienst. Diese Schlagartige Bewegungseinschränkung in Kombination mit sekundenlangem Kontrollverlust kann beim Sport zu lebensbedrohlichen Situationen führen.
mehr...

Krankengymnastik

Wichtige Therapie für allerlei Schmerzen
Krankengymnastik wird umgangssprachlich mit der Bewegungstherapie, einem Teilbereich der Physiotherapie, gleichgesetzt. Obwohl der Begriff immer noch verwendet wird, ist er nicht korrekt: Ein Patient, der Krankengymnastik in Anspruch nimmt, muss nicht zwangsweise krank sein. Die Bewegungstherapie dient ebenfalls der Vorbeugung von Erkrankungen und Störungen im Bewegungsapparat.
mehr...

Kinesio Tape

Kinesio Tape (K-Tape) – das schmerzlindernde Heilpflaster für Sport und Freizeit
Kinesiotapes oder K-Tapes sind elastische, bunte Pflaster (häufig in den Farben pink, blau, rot, gelb, beige, grün und schwarz), die zur Therapie, Prophylaxe und Nachbehandlung von schmerzhaften Gelenkproblemen und Muskelbeschwerden eingesetzt werden. Der Ausdruck „Kinesio“ leitet sich aus dem griechischen Wort für Bewegung „kinesis“ her, wie achim-achilles.de weiß.
mehr...

Hansaplast ABC Wärmepflaster

Ein Hansaplast ABC Wärmepflaster ist wie Wärmetherapie "to go"
Ein anstrengender Tag vor dem PC, eine Autofahrt mit offenem Fenster oder eine unbedachte ruckartige Bewegung: Schon schmerzt der Nacken, fühlt sich hart und verkrampft an. Der Kopf lässt sich kaum noch drehen, jegliche Bewegung wird zur Qual. Beinahe jeder kennt solche, durch Zugluft, falsche Belastung oder Stress hervorgerufenen Beschwerden. Sofern keine ernsthafte Erkrankung dahinter steckt, können leichte Schmerzmittel aus der Hausapotheke und ein auf die schmerzende Körperregion aufgeklebtes Hansaplast ABC Wärmepflaster wirkungsvoll Erste Hilfe leisten.
mehr...

Finalgon

Finalgon oder Eisbeutel?
Wärmecremes wie Finalgon oder die klassischen ABC-Pflaster heizen Haut, Muskulatur und Bindegewebe auf, Eisgel oder kalte Kompressen kühlen. Beides kann nicht nur Schmerzen lindern und Beschwerden rascher abklingen lassen, sondern den Gesamtheilungsprozess entscheidend beeinflussen. Ein wenig medizinisches Grundwissen ist jedoch erforderlich, um bei Sportverletzungen oder regelmäßig wiederkehrenden Schmerzen Wärme und Kälte richtig einzusetzen, denn nicht immer liefert das Bauchgefühl hier die korrekte Handlungsanweisung.
mehr...

Fango

Was ist Fango?
Wer sich heutzutage fit und gesund halten will, kommt um ein regelmäßiges Sportprogramm nicht herum. Doch wer seinem Körper zu viel zumutet oder sich nicht ordentlich aufwärmt, büßt dies oft mit einer fiesen Verspannung, Zerrung oder Muskelverhärtung.
mehr...

Ergotherapie

Großes Fachgebiet
Unter dem Begriff Ergotherapie werden alle Arbeits- und Beschäftigungstherapien, die es gibt, zusammengefasst. Ziel einer ergotherapeutischen Maßnahme ist es, eingeschränkte Fähigkeiten – sowohl psychischer als auch physischer Natur – wieder herzustellen.
mehr...

Chiropraktiker

Regelmäßige Behandlungen beim Chiropraktiker können die sportliche Leistung verbessern
Sportler, die sich regelmäßig zu einem Chiropraktiker in Behandlung begeben, können ihre sportlichen Leistungen um rund zehn Prozent verbessern – davon sind Chiropraktiker und Chirotherapeuten überzeugt. Und tatsächlich sind nicht nur Leistungssportler, sondern auch immer mehr Hobbyläufer ein bis zwei Mal pro Jahr bei der Chiropraktik, um ihre Wirbelsäule „justieren“ und Gelenkblockaden beseitigen zu lassen.
mehr...

Blasenpflaster

Dumm gelaufen? - Blasenpflaster als erste Hilfe
Sportliche Belastungen und Wanderungen können trotz guten Schuhwerks zu unangenehmen Blasen an Fersen und Zehen führen. Sobald sich die erste Blase gebildet hat, heißt es Zähne zusammen beißen und zum Blasenpflaster greifen. Doch welche Blasenpflaster Anwendung hilft wirklich und wodurch entstehen Blasen? Gibt es Blasenpflaster speziell für sportliche Aktivitäten?
mehr...

Wobenzym

Einflussnahme von Wobenzym auf Heilungsprozesse und Immunabwehr
Enzyme bestehen aus Aminosäuren und sind Biokatalysatoren, die im ganzen Körper an chemischen Prozessen beteiligt sind. Sie versorgen den Organismus mit Vitalstoffen und helfen bei der Regulierung des Immunsystems. Somit setzen Enzyme Abwehrkräfte in Gang und helfen so, die Heilung von erkrankten oder entzündeten Stellen im Körper zu beschleunigen. Präparate mit Enzymen, allen voran das bekannteste - Wobenzym, machen sich diesen Effekt zunutze: Das Immunsystem wird gestärkt und die Ursache für die erkrankte Körperstelle durch die im Präparat befindlichen Enzyme bekämpft.
mehr...