Mit unserer Sportartikel-Suche findest Du die Angebote für Sportausrüstung aus hunderten Online-Shops.
Deutschlands große Online-Suche speziell für Sportartikel.
Mit unserer Sportartikel-Suche kannst Du ganz einfach nach Sportgeräten, Trainingskleidung, Bällen und jedem anderen Sportartikel für Deinen Lieblingssport im Internet suchen - wir zeigen Dir die besten Angebote, die wir in mehreren hundert Online-Sportfachgeschäften finden konnten. Mit einem Klick gelangst Du auf die Seite des Online-Shops, in dem Du den Sportartikel kaufen kannst.

Gemüse

Zwiebeln

Zwiebeln zählen zu den gesündesten Lebensmitteln
Es gibt kaum ein Lebensmittel, das gesünder ist als die Zwiebel. Für daskochrezept.de gehören Zwiebeln sogar zu den Topp 13 und werden in einem Atemzug mit Hülsenfrüchten, Hafer, Bananen, Eiern, Fisch und Milchprodukten genannt! Tatsächlich hat es die Zwiebel, die zur Familie der Zwiebelgewächse (Allicaceae) gehört, in sich: Neben ätherischen Ölen, Gerbstoffen, Linolsäure und Pflanzenhormonen besitzen Zwiebeln auch eine Fülle von Vitaminen und Mineralstoffen, von denen die wichtigsten Jod, Zink, Phosphor, Eisen, Magnesium, Kalium, Calcium sowie die Vitamine C, E, B1, B2, B3, B5, B6 und B7 sind (Quelle: themawort.de).
Zwiebelknollen können nicht nur sehr vielseitig in der Küche verwendet werden, sondern dienen auch als Heilmittel, wobei sie so etwas wie eine Hausapotheke im Kleinen sind. Umso besser, dass Zwiebeln so günstig zu kaufen sind und man sich problemlos einen Vorrat davon anlegen kann. Zwiebeln in der Küche Laut botanikus.de ist die Zwiebel (Küchenzwiebel) nach dem Knoblauch das gesündeste Gewürz und trägt deshalb ihren Beinamen „Königin des Gemüses“ zu Recht. Zwiebeln geben vielen Gerichten mit Fleisch, Fisch und Gemüse eine pikante Note und können sowohl gekocht, gebraten und gedünstet, als auch roh verzehrt werden. Im Forum von chefkoch.de finden sich interessante Hinweise dazu,
mehr...

Spinat

Ist Spinat wirklich so gesund?
Als vor einigen Jahren bekannt wurde, dass ein simpler Tippfehler daran schuld ist, dass der Spinat als besonders eisenreich und gesund gilt, muss das für viele Kinder eine Erleichterung bedeutet haben. Nur wenigen von ihnen schmeckt Spinat, und manche entledigen sich dieses unbeliebten Gemüses denn auch auf eindrucksvolle Weise!
mehr...

Peperoni

Peperoni – scharf und reich an Vitaminen
Peperoni sind Verwandte der Paprika, zählen wie diese zu den Nachtschattengewächsen und zeichnen sich durch einen hohen Vitamingehalt aus. Vor allem Vitamin C ist reichlich vorhanden in diesen scharfen Beerenfrüchten, die nur ein bis fünf Zentimeter lang und schotenförmig sind. Aufgrund ihres Capsaicin-Gehalts, der bis zu zwanzig Mal höher ist als bei Gemüsepaprika (Quelle:fruits-friends.eshop.t-online.de) sind Peperoni so scharf, dass sie vielen Menschen beim Essen das Wasser in die Augen treiben!
mehr...
Aus unserer Sportartikelsuche
Weisses Herren Muskelshirt Groesse 6 von CKM
Weisses Herren Muskelshirt Groesse 6
von CKM
gefunden bei Amazon
2,22 €
Vertvie Herren Pro Sport Shirt Kompressionsshirt Muskelshirt (Grau, L) von Vertvie
Vertvie Herren Pro Sport Shirt Kompressionsshirt Muskelshirt (Grau, L)
gefunden bei Amazon
7,99 €21,36 €
- 63%
Vertvie Herren Pro Sport Shirt Kompressionsshirt Muskelshirt (Grau, M) von Vertvie
Vertvie Herren Pro Sport Shirt Kompressionsshirt Muskelshirt (Grau, M)
gefunden bei Amazon
7,99 €21,36 €
- 63%

Paprika

Paprika ist außerordentlich reich an Vitamin C
Kaum ein anderes Lebensmittel enthält so viel Vitamin C wie die Paprika. So bringen es 100 Gramm rote Paprikaschoten auf durchschnittlich 150 mg Vitamin C! Bei den grünen Paprika liegt der Vitamingehalt mit 139 mg nur wenig niedriger. Die Heimat des Paprikastrauchs ist Südamerika.
mehr...

Mais

So vielfältig kann Mais verwendet werden
In Mexiko war der Mais schon vor 3000 Jahren bekannt, und er wird bis heute nicht nur als Viehfutter verwendet, sondern ist in vielen Ländern der Erde eines der Hauptnahrungsmittel. Für die jeweiligen Verwendungszwecke wurden so unterschiedliche Maissorten gezüchtet wie Weichmais, Hartmais, Zuckermais, Gemüsemais oder Wachsmais.
mehr...

Kartoffeln

Kartoffeln sind gesund und kalorienarm
Kartoffeln spielen bei uns eine ähnlich wichtige Rolle wie der Reis in Asien und die Pasta in Italien. Fast zu jedem Gericht passen die vielseitig zu verwendenden Knollen, die als Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln, aber auch in Form von Pommes Frites gegessen werden können.
mehr...

Dill

Dill schmeckt nicht nur zu Gurken
Dill, der auch unter dem Namen Gurkenkraut bekannt ist, passt mit seinem herben und würzigen Aroma besonders gut zu eingelegten Gurken, darüber hinaus aber auch zum Würzen und Verfeinern von Salaten (Kopfsalat, Tomatensalat, Kartoffelsalat), Fisch (vor allem Lachs), Suppen, Soßen und Marinaden. Nicht nur in der Küche findet die Gewürzpflanze aus der Familie der Doldengewächse Verwendung, sondern auch in der Heilkunde.
mehr...

Erbsen

Erbsen gehören zu den eiweißreichsten pflanzlichen Lebensmitteln
Erbsen sind das Gemüse, das am vierthäufigsten angebaut wird. Von den mehr als 250 vorhandenen Sorten sind diese Hülsenfrüchte bei uns vor allem als Garten- oder Pflückerbsen bekannt.
mehr...

Bohnen

Bohnen - die gesunden Sattmacher
Bohnen zählen zu den Hülsenfrüchten und sind äußerst schmackhafte und gesunde Sattmacher – egal ob als frische grüne Brechbohnen oder als rote oder weiße Bohnen.
mehr...

Blumenkohl

Blumenkohl ist besonders leicht bekömmlich
Der Blumenkohl (in Österreich auch Karfiol genannt), der zur Gattung Brassica und zur Familie der Kreuzblütengewächse gehört, ist eine besondere Kohlzüchtung. Blumenkohl ist nicht nur reich an Vitaminen und Mineralstoffen, sondern wegen seines niedrigen Kaloriengehalts auch ideal zum Abnehmen geeignet.
mehr...

Gemüse

Die Vielfalt macht‘s
Gemüse ist gesund. Es liefert dem Körper Vitamine, Spurenelemente, Kohlehydrate und andere wichtige Nährstoffe und hat dabei meist wenig Kalorien, so dass es auch während einer Diät seinen Platz findet. Ernährungswissenschaftler sind zudem der Meinung, dass unterschiedliches Gemüse auch jeweils eine ganz besondere Wirkung auf den Körper hat. So sorgen Carotinoide, wie sie zum Beispiel in Karotten, Tomaten und Paprika vorkommen, für eine Senkung des Risikos vor Augen- und Herz-Kreislauferkrankungen. Flavonoide aus Grünkohl, Zwiebeln und Auberginen tun dies ebenfalls und hindern zudem noch die Blutgerinnung, was zum Beispiel Schlaganfällen vorbeugen kann. Sulfide, die ebenfalls in Zwiebeln, aber auch in Lauch, Knoblauch und Schnittlauch enthalten sind, hemmen das Wachstum von Viren, Bakterien und Pilzen.
mehr...