2 Kommentare

Unterarmstütz

Eine wirksame Übung für einen straffen Bauch

Unterarmstütz

Legen Sie sich auf den Bauch und schieben Sie dabei Ihre Unterarme so unter Ihren Oberkörper, dass Ihr Kinn zwischen den Händen liegt. Stützen Sie sich jetzt auf die Fußspitzen auf und drücken Sie sich mit den Unterarmen nach oben. Ihr Körper bildet dabei eine gerade Linie, das Gesicht schaut zum Boden. Halten Sie diese Position einige Zeit, dann lösen Sie langsam die Spannung, bevor Sie die Übung erneut machen.

Variation des Unterarmstütz

Um es ein wenig schwieriger zu machen, können Sie im Unterarmstütz ein Bein leicht anheben. So trainieren Sie auch die Gesäßmuskeln (gluteus maximus) in diesem Bein. Um diese Übung etwas schwieriger zu gestalten, gibt es zwei Möglichkeiten. Sie können zusätzlich zu dem Bein noch den gegenüberliegenden Arm ausstrecken oder Sie halten Ihr Bein nicht nur leicht in der Höhe, sondern strecken es in die Luft, sodass es eine gerade Linie mit dem Rücken bildet. Dabei knicken Sie auch das Standbein leicht ein, um den Druck auf der Fußspitze zu reduzieren.Unterarmstütz - Bauchmuskeltraining

Falls es Ihnen zu schwierig ist, sich auf einem Bein auf der Fußspitze zu halten, können Sie sich auch auf dem Knie abstützen. Knien Sie sich also zunächst hin und stützen sich auf den Unterarmen ab. Dann strecken Sie ein Bein waagerecht nach hinten und heben dazu den gegenüberliegenden Arm. Wechseln Sie nach einiger Zeit die Seite.

Seitlicher Unterarmstütz - Training für die TailleSeitlicher Unterarmstütz

Für diese Übung legen Sie sich so auf die Seite, dass Ihre ausgestreckten Beine übereinander liegen und Ihr Unterarm den Körper genau unter der Schulter stützt. Die andere Hand können Sie locker in die Hüfte legen oder im Zweifelsfall zur Hilfe vor dem Bauch auf den Boden stützen. Heben Sie jetzt den Körper so hoch, dass er eine gerade Linie bildet und vom Unterarm und den Füßen gestützt wird.

Diese Übung trainiert effektiv die seitliche Muskulatur des gesamten Körpers (obliquus externus, vastus lateralis, peroneus).

Worauf Sie achten sollten

Vermeiden Sie einen runden Rücken, Ihr Körper sollte immer eine gerade Linie bilden. Wenn Sie sich mit den Füßen aufstützen, sollten die Füße einen 90 Grad Winkel zum Körper haben. Vergessen Sie das Atmen nicht.

 

Fazit

  • Der Unterarmstütz trainiert vor allem die seitliche Muskulatur des Körpers
  • Zudem wird die Bauchmuskulatur gestärkt
  • Achten Sie darauf, dass der Körper immer eine gerade Linie bildet und nicht einsackt
  • Vergessen Sie nicht, gleichmäßig und ruhig zu atmen
 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Weitere Artikel


Kommentare

Array

bringt das Bauchmuskeln
Bringt das Bauchmuskeln
Paul Stock
11 Dezember 2014 - 15:18
Hii
Hi ♥ Ich bin peter und suche heisse girls. :*
Peter
22 Mai 2013 - 11:56

Kommentar abgeben

CAPTCHA
Bitte geben Sie die angezeigten Zeichen in das Feld unten ein. (Groß- und Kleinschreibung wird nicht beachtet)
 

2 Kommentare