Mit unserer Sportartikel-Suche findest Du die Angebote für Sportausrüstung aus hunderten Online-Shops.
Deutschlands große Online-Suche speziell für Sportartikel.
Mit unserer Sportartikel-Suche kannst Du ganz einfach nach Sportgeräten, Trainingskleidung, Bällen und jedem anderen Sportartikel für Deinen Lieblingssport im Internet suchen - wir zeigen Dir die besten Angebote, die wir in mehreren hundert Online-Sportfachgeschäften finden konnten. Mit einem Klick gelangst Du auf die Seite des Online-Shops, in dem Du den Sportartikel kaufen kannst.

Kopfhörer zum Laufen & Sport

Wahl des richtigen Kopfhörers ist entscheidend

Die richtigen Kopfhörer sind zum Joggen bzw. Laufen fast noch wichtiger als der Player. Das wichtigste Kriterium ist der Tragekomfort des Kopfhörers. Egal wie gut die Musik auch klingen mag, wenn nach zehn Minuten das Ohr schmerzt oder der Kopfhörer alle hundert Meter aus dem Ohr fällt macht ist der Musikgenuss ganz klar getrübt. Schlecht sitzende Kopfhörer können schon nach kurzer Zeit heftige Schmerzen verursachen, da das Ohr sehr empfindlich ist. Es gibt die sogenannten In-Ear-Kopfhörer, die klassischen Bügel- oder Muschelkopfhörer und die Ohrhörer, die in die Ohrmuschel eingesetzt werden.

Läufer bevorzugen meist In-Ear-Kopfhörer

Die meisten Läufer benutzen heute In-Ear-Kopfhörer, da der Bügel der Bügelkopfhörer beim Laufen leicht verrutschen kann und die kleinen Knöpfe der Ohrhörer schnell aus der Ohrmuschel rutschen. In-Ear-Kopfhörer (wörtlich Im-Ohr-Kopfhörer) werden in den Gehörgang eingeführt. Es gibt sie in verschiedenen Materialien wie Schaumstoff oder Silikon.

Die kleinen Stöpsel im Gehörgang bieten mehr halt und eine gute Klangqualität. Allerdings ist es wichtig, dass die Größe der Stöpsel zum Ohr passt, denn wenn sie zu klein sind, fallen sie aus dem Ohr und wenn sie zu groß sind, verursachen sie bald Schmerzen. Viele Hersteller bieten heute In-Ear-Kopfhörer mit verschiedenen Gummiaufsätzen in unterschiedlichen Größen an. Spezielle Sport-Kopfhörer eignen sich durch eine Nacken-Bügelkonstruktion oder besondere Ohrclips besonders gut zum Laufen. Sie sitzen meist noch sicherer als normale In-Ear-Kopfhörer.

Sicherheit geht vor

Wer viel auf Straßen und im öffentlichen Verkehr unterwegs ist, sollte unbedingt „offene“ Kopfhörer benutzen, die Umgebungsgeräusche nicht vollkommen raus filtern. So können zumindest Hupen, Klingeln oder andere Warnsignale wahrgenommen werden. Generell sollte jedem Läufer mit Kopfhörer bewusst sein, dass die Aufmerksamkeit mit Musik im Ohr nachlässt.

Kopfhörer sind oft das schwächste Glied der technischen Kette

Bei vielen gängigen Musik-Abspielgeräten werden die Kopfhörer technisch vernachlässigt und das rächt sich meist auch bei der Musikqualität. Das Aufrüsten auf einen guten Kopfhörer lohnt sich also nicht nur wegen des Tragekomforts, sondern es führt in den meisten Fällen auch zu einer Verbesserung der Musikqualität. Eine Garantie gibt es dafür aber nicht, denn manchmal liefern auch die mitgelieferten Kopfhörer das beste Ergebnis. Deshalb sollte man den Kopfhörer in jedem Fall vor dem Kauf mit dem eigenen MP3-Player testen, damit man ein bestmögliches Klangerlebnis bekommt.Übrigens: Der Erfinder des Kopfhörers ist bis heute nicht eindeutig festgestellt worden. Einige Quellen deuten aber auf den US-Amerikaner Nathaniel Baldwin als Erfinder hin. Er brachte 1910 seine „Baldy Phones“ genannten Kopfhörer auf den Markt.
Quellen und weiterführende Links:
Foto: pixabay.com