Mit unserer Sportartikel-Suche findest Du die Angebote für Sportausrüstung aus hunderten Online-Shops.
Deutschlands große Online-Suche speziell für Sportartikel.
Mit unserer Sportartikel-Suche kannst Du ganz einfach nach Sportgeräten, Trainingskleidung, Bällen und jedem anderen Sportartikel für Deinen Lieblingssport im Internet suchen - wir zeigen Dir die besten Angebote, die wir in mehreren hundert Online-Sportfachgeschäften finden konnten. Mit einem Klick gelangst Du auf die Seite des Online-Shops, in dem Du den Sportartikel kaufen kannst.
Mehr Artikel

Blaue Zehnägel

Ursachen und Behandlungen von blauen Zehnägeln

Blaue Zehennägel entstehen durch Blutergüsse unter den Nägeln, die als Folge einer hohen Druckbelastung auftreten und mit Schmerzen verbunden sein können. Die blutunterlaufenen Zehennägel wachsen mit der Zeit heraus oder lösen sich ab. Neben der akuten Beschwerdelinderung durch Aufbohren des betroffenen Nagels ist die Auswahl eines gut sitzenden und fest geschnürten Laufschuhs die beste Möglichkeit, um Problemen mit blauen Zehennägeln zu begegnen.

Die Ursachen eines blauenr Zehnagels

  • Wenn ein Zehennagel anfängt, sich blau oder blau-violett zu verfärben, liegt die Ursache meistens darin, dass die Laufschuhe nicht optimal angepasst sind und es durch zu große, zu kleine oder zu enge Schuhe zu Reizungen, Prellungen und Blutungen der Fußnägel kommt. Entzündungen im Nagel und schmerzhafte Schwellungen des Nagelbetts können die Folge sein.
  • Neben dem Tragen schlecht sitzender Laufschuhe kann auch das Bergablaufen ein Grund für die Blaufärbung eines Zehennagels sein, da die Läufer dabei verstärkt mit den Zehen an die Schuhe anstoßen.
  • An heißen Tagen schwellen die Füße leicht an, was dazu führen kann, dass eigentlich optimal angepasste Laufschuhe zeitweise zu eng werden und die genannten Beschwerden hervorrufen. Dasselbe kann auch im Verlauf eines Tages passieren, wenn sich nach einem intensiven Lauftraining der Fuß durch das Absinken des Fußlängsgewölbes verlängert und die Zehen infolgedessen weniger Platz in den Schuhen finden.
  • Gelegentlich ist die Ursache von blauen Zehennägeln auch in einer Fußfehlstellung wie einem Spreizfuß zu finden, bei dem bei einem eingebrochenen Gewölbe die Zehen hoch gebogen und damit anfällig für Prellungen und Reizungen sind.
  • In sehr seltenen Fällen kann auch ein Tumor für die blaue Färbung eines Zehennagels verantwortlich sein.

Behandlung blauer und schmerzender Zehennägel

Um die akuten Beschwerden zu lindern, kann der blaue Zehennagel mit einer heißen und sterilen Nadel aufgebohrt werden, wodurch die Flüssigkeit entweicht und die Schmerzen nachlassen. Das Aufbohren des betroffenen Nagels sorgt zudem dafür, dass dieser erhalten bleiben kann und sich nicht nach spätestens zwei bis drei Wochen aufgrund der gestörten Nährstoffversorgung ablöst. Nach dieser Behandlung, die nicht schmerzt, wird der Zehennagel desinfiziert und steril abgedeckt.

Wenn die Beschwerden nach dem Arztbesuch noch einige Zeit weiter bestehen, sollte der Läufer solange auf Sportarten ausweichen, bei denen ein Abrollen des Fußes vermieden wird – zu denken ist dabei an Ausdauersportarten wie Schwimmen oder Radfahren.

Blauen Nägeln an den Zehen vorbeugen

Zur Vorbeugung blauer Zehennägel ist die Auswahl eines gut sitzenden Laufschuhs die beste Möglichkeit. Die Schuhe sollten zudem fest geschnürt werden, damit ein Vorschub – wie er vor allem beim Bergablaufen droht - so weit wie möglich vermieden werden kann.

Ist ein Spreizfuß der Grund dafür, dass sich die Zehen des Läufers permanent Prellungen zuziehen, ist eventuell eine Operation nötig, die die Fehlstellung beseitigt.
  • Blaue Zehennägel sind die Folge von Blutergüssen unter den Nägeln, die infolge einer Prellung oder zu hohen Druckbelastung entstehen
  • Bergablaufen, Spreizfüße und vor allem schlecht sitzende Laufschuhe begünstigen das Entstehen von blau verfärbten Nägeln
  • Um die Schmerzen zu lindern und den betroffenen Nagel zu erhalten, bohrt der Arzt den Zehennagel an, so dass die Flüssigkeit austreten kann
  • Solange ein Abrollen nicht schmerzfrei möglich ist, sollten Läufer auf alternative Sportarten (Schwimmen, Radfahren) ausweichen
Quellen und weiterführende Links:
Foto: pixabay.com