40 Kommentare

Knieschmerzen: Ursachen, Diagnose & Hilfe

Knieschmerzen stehen an erster Stelle der Sportverletzungen

29.10.2013 von
Knieschmerzen: Ursachen, Diagnose & Hilfe

Knieschmerzen, die sich beim Laufen und Treppensteigen besonders unangenehm bemerkbar machen, kennen viele Sportler – vor allem Läufer, die ihre Kniegelenke durch intensives Training Fehler in der Lauftechnik, muskuläre Dysbalancen sowie angeborene Fehlstellungen stark belasten.

Um zu verstehen, warum die Kniegelenke so häufig zu Schmerzen im Knie und Problemen führen, muss man wissen, dass es sich beim Kniegelenk um das größte und komplizierteste Gelenk des Körpers handelt, das noch dazu für einen großen Teil der Kraftübertragung in der Laufbewegung verantwortlich ist.   

Aufbau des Knies und mögliche Entstehungspunkte von Knieschmerzen

Die Kniescheibe liegt eingebettet in die Sehne des Oberschenkelmuskels, wobei ein eigenes Gelenk gebildet wird. In diesem „Gleitlager“ bewegt sich die Kniescheibe bei jeder Beugung oder Streckung des Beins nach oben über den Rand des Oberschenkelknochens hinaus.

Reibt die Kniescheibe bei dieser Bewegung gegen den Knorpel, etwa weil sie auf Grund einer zu schwachen Oberschenkelmuskulatur nicht in der Mitte des Gleitlagers läuft, kann das schnell  zu Entzündungen und starken Schmerzen im Knie führen. Gerade das Knie, das ständig in Bewegung ist, ist auf einen guten Ablauf und eine gewisse Stabilität angewiesen.

Die Stabilität des Kniegelenks, das sich zwischen Hüft- und Sprunggelenk bewegt, hängt maßgeblich von deren Stabilität ab. Kippt beispielsweise ein Fuß auf Grund einer zu schwachen Fußmuskulatur nach innen, kommt es zu einer Verdrehung des Unterschenkels, die dazu führt, dass das Kniegelenk nicht einwandfrei arbeiten kann und Knorpelflächen und Sehnen falsch belastet werden. 

Aufbau des Knies

Auch eine zu schwache Hüftmuskulatur kann Fehlbelastungen des Kniegelenks und Knieschmerzen auslösen, da sich in diesem Fall der Oberschenkel nach innen dreht. Schließlich besteht noch die Möglichkeit, dass die Kniegelenke beim Laufen zu stark gebeugt werden, wodurch es zwar zu keiner Verdrehung der Gelenke kommt, dafür aber die Kniescheiben mit zu starkem Druck in ihre Gleitlager gepresst werden. Bei diesem so genannten „sitzenden“ Laufstil fehlt die Aufrichtung und Streckung in der Laufbewegung.

Meniskusverletzungen sind eine weitere Form der Laufverletzungen der Knie. Vor allem Fußballer, bei denen es infolge plötzlicher Verdrehungen der Knie zu einem Meniskusriss kommen kann, sind davon betroffen. Auch Bänderrisse wie der Kreuzbandriss sind typische Laufverletzungen im Kniebereich, die meist durch einen Sturz ausgelöst werden.

Die Symptome des Knieschmerzes

Bei Beschwerden in den Knien kommt es beim Laufen – vor allem beim Bergablaufen – und Treppensteigen zu Schmerzen an der Vorderseite des Knies oder zwischen Kniescheibe und Oberschenkel. Bei starken Knieproblemen ist bereits das Gehen schmerzhaft. Gelegentlich kommt es dabei zu Rötungen und Schwellungen im Bereich der Kniegelenke.

Die möglichen Ursachen von Knieschmerzen:

Gründe für Knieschmerzen

  • zu schwache Fußmuskeln, die zu einer Verdrehung des Unterschenkels führen
  • eine zu schwache Hüftmuskulatur, die eine Verdrehung des Oberschenkels nach innen zur Folge hat
  • ein schlechter Laufstil mit zu stark gebeugten Kniegelenken
  • eine unzureichend trainierte oder verkürzte Oberschenkelstreckmuskulatur
  • muskuläre Dysbalancen zwischen gut trainierten rückwärtigen Oberschenkelmuskeln und oft ungenügend entwickelten vorderen Schenkelstreckern (Quadrizeps-Muskeln), sowie Ungleichgewichten zwischen inneren und äußeren Oberschenkelmuskeln, die die Kniescheibe nach einer Seite hin abdrängen und so Knieschmerzen auslösen
  • ein zu intensives Lauftraining, zu viele Berg- und Hügelläufe (vor allem zu flotte Bergabläufe) oder zu rasch gesteigerte Trainingsumfänge
  • Beinfehlstellungen wie X- oder O-Beine
  • Überpronation im unteren Sprunggelenk
  • ein eingeklemmter oder verschlissener Meniskus
  • ein Bänderriss
  • Entzündungen des Knorpels unterhalb der Kniescheibe, was unbehandelt eine Arthrose begünstigen können
  • Übergewicht des Läufers
  • falsche oder „ausgelatschte“ Laufschuhe, die die Fußmuskulatur nur unzureichend unterstützen

Die Diagnose bei Kniebeschwerden

Sportler mit Schmerzen im Knie sollten auch dann einen Arzt aufsuchen, wenn das Gehen noch beschwerdefrei möglich ist. Neben der Tastuntersuchung, bei der das betroffene Knie auf Rötungen, Schwellungen und vor allem auf Druckschmerzen hin untersucht wird, bedienen sich die Ärzte auch der Röntgenstrahlen sowie in Einzelfällen der Kernspinaufnahmen, um die Auslöser der Kniebeschwerden exakt bestimmen und mögliche Schmerzauslöser wie Meniskusschäden ausschließen zu können.   

Wie die schmerzenden Knie therapiert werden können

Läufer, die Schmerzen in den Knien verspüren, sollten ihr Lauftraining abbrechen, den Kniebereich mit Eis kühlen und die Beine hoch  lagern. Sind Schwellungen sichtbar, sollte auch dann ein Sportorthopäde oder Sportarzt aufgesucht werden, wenn die Knieschmerzen nur beim Laufen auftreten.

Gegen die Knieentzündungen können antientzündliche Salben eingesetzt werden, die zugleich eine schmerzstillende Wirkung haben.

Therapie bei Knieschmerzen

Trotz Schmerzen im Knie weiterhin trainieren und laufen?

Trotz Kniebeschwerden weiter trainieren und zur besseren Kniegelenkführung Bandagen umzulegen, ist nicht zu empfehlen, da die Bandagen beim Lauftraining zumeist unweigerlich verrutschen und dann in der Kniekehle scheuern. Liegen sie zu eng an, wird es hingegen nicht nur unangenehm, sondern behindert auch die freie Beweglichkeit der Knie.

Neben der Linderung der akuten Knieschmerzen ist eine medizinische Bewegungsanalyse notwendig, um den Ursachen der Beschwerden auf den Grund zu gehen und eventuell bestehende Muskelverkürzungen, Fehlbewegungen im unteren Sprunggelenk oder eine zu starke Kniebeugung beim Laufen zu erkennen und zu korrigieren.

Mit einer Besserung der Schmerzen im Knie bzw. der Kniebeschwerden ist in der Regel nach vier bis sechs Wochen zu rechnen, wobei das Lauftraining erst dann wieder aufgenommen werden darf, wenn die Schmerzen und Entzündungen in den Knien abgeklungen sind.

Künstliches Kniegelenk

Knieverletzungen und Knieschmerzen vorbeugen

Um Knieschmerzen in Zukunft vorzubeugen, sollte das Augenmerk der Läufer vorrangig dem Training der körperlichen Schwachstellen (Füße, Hüftgelenke, Muskulatur der Waden, der Oberschenkel oder des Gesäßes) gelten, wobei es ratsam ist, zu Anfang unter physiotherapeutischer Anleitung zu üben. In Frage kommen Dehnübungen, Stabilitätsübungen sowie Kraft- und Koordinationstraining der diversen Muskelgruppen.

Das Training nach Knieverletzungen sollte maßvoll wieder aufgebaut werden und nicht sofort als reines Lauftraining durchgeführt werden, sondern als ein Wechsel von Gehen und Joggen. Vor einer allmählichen Steigerung des Laufpensums ist die Lauftechnik zu optimieren.

Übergewichtige Läufer können mit einer ausgewogenen Reduktionsdiät und alternativen Ausdauersportarten wie Radfahren, Walken, Nordic Walking oder Schwimmen (außer im Bruststil) die überflüssigen Pfunde abnehmen und so ihre Knie entlasten.

Die oben genannten Sportarten sind auch für alle anderen Läufer mit überstandenen Kniebeschwerden eine gute Möglichkeit, sich in der ersten Zeit nach der Sportverletzung fit zu halten, sofern das schmerzfrei möglich ist. Bei X- und O-Beinen, und anderen Fehlstellungen sind optimal angepasste Laufschuhe (eventuell mit Einlagen) hilfreich, um Knieschmerzen vorzubeugen. Sollten Sie aber merken, dass Sie bei eine der Sportarten wieder Schmerzen im Knie haben, dann brechen Sie diese Sportart bitte sofort wieder ab und probieren eine andere aus. 

Läufer, die häufig auf Asphaltböden trainieren, sollten daran denken, immer wieder die Straßenseite zu wechseln, da Fahrbahnen zum Rand hin eine leichte Neigung aufweisen. Das wiederum führt dazu, dass ein Fuß höher auftritt als der andere und stärker proniert. Treppenläufe sowie Hügel- und Bergläufe sollten reduziert oder ganz weg gelassen werden.

Quarkwickel: Heilung mit Magerquark

Quarkwickel in der AnwendungQuark hat sich als Hausmittel soweit bewährt, dass Quarkwickel auch in modernen Kliniken zur Anwendung kommen. Bei Knieverletzungen und Knieschmerzen bieten Quarkwickel eine wohltuend kühlende Wirkung. Quark wirkt außerdem abschwellend und hemmt durch das enthaltene Kasein Entzündungen - bei Gelenksentzündungen und Verstauchungen wird die Anwendung von Quarkwickeln definitiv empfohlen.

Aber auch Schmerzen im Knie können so bekämpft werden. Der Quark muss nicht direkt aus dem Kühlschrank kommen, mit annähernd Zimmertemperatur ist der Quark am besten geeignet.

Der Quark kann auf einer Mullbinde oder einem Tuch verteilt werden und anschließend fixiert werden. Er sollte ungefähr 15 Minuten an der betroffenen Stelle behalten werden, um eine optimale Wirkung zu erzielen.

Fotos: Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft, LVBM,  @ Jeannot Olivet - istockphoto

 

Fazit

  • Knieschmerzen führen die Liste der Sportverletzungen an; vor allem Läufer sind von ihnen betroffen
  • Kniebeschwerden resultieren meistens aus zu schwacher Fuß- und Hüftmuskulatur, wodurch es zu Beinverdrehungen kommt
  • Bei Schmerzen in den Knien sollte das Lauftraining abgebrochen werden und bis zum Abklingen der Schmerzen und Entzündungen nicht wieder aufgenommen werden
  • Durch geeignete Laufschuhe, gezieltes Stärken und Dehnen der Fuß-, Hüft- und Oberschenkelmuskulatur und eine Verbesserung des Laufstils kann Knieschmerzen vorgebeugt werden
 
4.4 von 5 Sternenbei 122 Bewertungen
Weitere Artikel


Kommentare

Frau
Ein total unangebrachter Kommentar! Wenn Sie keinen besseren Rat wissen, lassen Sie es besser sein! Monika
Monika Kietzman
17 September 2014 - 10:27
Ergänzende Informationen
Weitere Tipps zu Knieschmerzen sind hier zu lesen: http://dr-topay.at/knieschmerzen/
Daniel
14 Juli 2014 - 13:11
Knieschmerzen
Probieren Sie folgendes: Nehmen Sie ein grosses Blatt vom Weisskohl, machen Sie es warm im Ofen oder aufm el. Herd oder tauchen fuer ein Parr minuten ins heisses Wasser und abtropfen und darauf streichen den Blatt mit duenner Schicht von Honig. Blatt auf Knie legen darauf eine duenne Folie und anschliessend mit einem Tuch das ganze umwickeln! und so 3 Tage - abends bis naechsten morgen - das hilft! Sogar heilt! Probieren Sie es! Gruss Damdin
Damdinjav
10 Mai 2014 - 07:15
JUNG ABER KNIESCHMERZEN
hey bitte helft mir ich hab immer wieder so ein Stechen im KNIE und ich bin noch nicht mal 14 jahre alt. besonders beim Treppen steigen, da werden meine KNIE immer so schwer und ich muss ne Pause machen sonst sag ich zusammen. oder wenn ich mein KNIE öfters hintereinander abknicke. was kann das sein, was kann ich dagegen tun?????? Bitte helft mir!!!!!!
CELINA
07 April 2014 - 20:04
Fußball
du bist gay
Thomas jay seven
08 Oktober 2013 - 09:38
Gute Schuhe sind wichtig
Richtig für Übergewichtige ist gerade Laufen wegen den Knien ein Problem, Radfahren und Schwimmen ist gut, allerdings sollte das Rad nicht so schwer laufen, weil das ist bei älteren Fahrrädern manchmal so. Zu empfehlen ist eine 21 Gang Schimano Schaltung, weil die Knie sonst mehr belastet werden. "Übergewichtige Läufer können mit einer ausgewogenen Reduktionsdiät und alternativen Ausdauersportarten wie Radfahren, Walken, Nordic Walking oder Schwimmen (außer im Bruststil) die überflüssigen Pfunde abnehmen und so ihre Knie entlasten".
Fadir
21 September 2013 - 16:11
lnie schmerzen
Mobilat nur kaufen in der Apotheke kostet 10 euro
jamil kardi
05 September 2013 - 21:34
xxxxx
das beste ist sich von einem physiotherapeuten tapen lassen, hilft wirklich, allerdings muss man das tape dauerhaft tragen.
xyyy
05 September 2013 - 07:17
Frau
vielen Dank für den Artikel! ich hatte im rechten Knie starke, stechende Schmerzen, nachdem ich (als völlig untrainierte Person) mit Freunden im Park Ball gespielt hatte (Völkerball macht tatsächlich immer noch Laune!...). da ich keinen Quark im Haus hatte, hab' ich dann gestern einen Joghurt-Wickel gemacht (Naturjoghurt, 3,5% Fett) und meine Beine hochgelegt. und die Schmerzen sind jetzt - einen Tag später - kaum noch wahrnehmbar!
Karin
11 Mai 2013 - 09:58
Frau
bevor du zur Polizei gehst würde ich an deiner Stelle einen Deutschkurs belegen, explizit die deutsche Rechtschreibung.
Monika Velte
07 Mai 2013 - 12:10
anlagen mechaniker
hei Bernd ich bin vor 4 Monaten Operiert worden ich hatte Meniskus innen riss gehabt es ist viel schlimmer als vorher geworden.Jetzt tut mir mein andere Knie weh ich weis es nicht was ich machen soll vor schmerzen ich kann fasst nicht mehr laufen
Lokman
22 April 2013 - 18:03
Läuferknie
Dies könnte ein Läuferknie sein. Sofort zum Arzt und Sportstopp! Habe dasselbe beim Tanzen eingeholt (linkes Knie) - sehr schmerzhaft, dauert lange zum Ausheilen!
Irishdancer
11 April 2013 - 07:57
Herr
Servus Ich spiele Eishockey im Verein und Hobbymäßig Fußball. Gestern war ich wieder fußball spielen wir hatten nur einen sehr leichten ball. Jetzt fühlt sich mein knie komisch an und wenn ich es durchstrecke durchfährt ein stechender schmerz mein ganzes knie Iste aber nur beim rechten obwohl ich mit links und rechts schieße
Pain
06 April 2013 - 15:19
Knieschmerzen
Hallo probiere mal Enzborn Pferdesalbe
Seyfi
01 April 2013 - 00:25
knieschmerz
der arzt sollte mal ein entzündenhemmendes medikament verschreiben,ich habe auch nachts schmerzen, habe 10 tage morgens und abends 1 tablette genommen,mir hat es geholfen.Ich fahre sooft es geht mit meinem drahtesel
chris
23 März 2013 - 21:01
Schmerzen im Knie und im denn Beinen
Habe seit einigen Monaten ,Schmerzen in denn Beinen .Wenn ich stehe habe ich große schmerzen am schlimsten ist es wenn ich Trepen steigen muß, wenn ich sitze habe ich keine schmertzen. Beim Laufen belastung endstehen die schertzen.
Bernd
12 Februar 2013 - 13:01
Muskel spannung
Ich spiele Fussball und von kurzem habe ich im knie vielleicht eine Verspannung. Wenn ich aufs Tor schiessen will tut es mir weh. wie lang geht dass.
marco
24 Januar 2013 - 20:46
Schade !!!!
Ich habe seit 3 jahren schmerzen und kann kaum laufen .. Ich spiele sehr gern Fußball und war auch schon in der kreisliga , aber das musste ich aus starken schmerzen beenden .... das is sehr schade weil ich weit gekommen wäre !!! kann mir jmd tipps geben ...Z.B Krücken , arzt , salbe usw. wäre LIEB !! :)
Charly
23 Januar 2013 - 20:18
scheisse -.-V
Ich habe seit 3 jahren Knie schmerzen ..... das wird immer noch nicht besser und das wird auch nie mehr so sein .. Ich darf Nie wieder fußball Spielen und dabei habe ich Kreisliga potenzial , das ist sehr schade würde gerne mal wieder richtig spielen können / dürfen um es weit zu schaffen Kann mir jmd ein ´Behilflich sein .... was man am besten machen kann
Charly
23 Januar 2013 - 20:15
Tekhihat
wie kann ich meine Mins ken wiede Heilen. ohne.OP
Nihat
17 Januar 2013 - 23:35
Schmerzen durch Bandagen lindern?
Hallo! Vor etwa 4-5 Jahren habe ich mal von 0 ab versucht mit einem Kumpel seine gut 8km Berg-und Tal Strecke mitzulaufen... klappte gut und habe ich dann 2 x die Woche gemacht (gut für das Gewicht...). Nach einigen Wochen kamen Knieschmerzen, dass ich am Ende kaum mehr laufen konnte... habe es dann aufgesteckt. Muss aber dazu sagen, dass im einen Knie das Kreuzband seit über 20 Jahren ab ist und das Knie dadurch etwas instabil. Im anderen Knie ist auch etwas viel Spiel. Nun habe ich (mal wieder wegen dem guten Effekt gegen das Gewicht) wieder angefangen zu laufen - nur etw 2,5km zum eingewöhnen und wieder 2 x die Woche. Auch wieder nicht gerade, sondern einige Höhenmeter (geht hier kaum anders). Tja - so langsam kommen wieder die ersten Schmerzen in den Knien... ich frage mich nun, ob ich nicht das Knie etwas stützen könnte mit speziellen Bandagen??? Ich würde gerne weiter laufen, auch wenn es nur so eine kurze Strecke ist... Danke für Infos!!
ADP
05 Dezember 2012 - 17:30
knieschmerzen
also was mir aufgefallen ist (und übrigens auch hier beschrieben) ist dass die ursache oftmals woanders liegt. Ich musste durch meinen Partellasehnenspitzensyndrom mit Fussball aufhören. Auch nur joggen hat nicht geholfen und die partellasehne war sogar leicht geschwollen. Ich habe wirklich alles probiert, massagen der Beinmuskel (katastrophal verhärtet), akupunktur, sogar eine Spritze vepassen lassen. Letztendlich merke ich aber dass Rücken und vorallem Becken viel damit zu tun haben. Ganz wichtig ist es Po und Beine gut zu dehnen. Als massage der Schmerzhafte stellen funktioniert ein Tennisball oder eine Teigrolle gut. Mann legt diese auf den Boden und versucht die Muskeln zu entspannen derweil man sein Bein drüberrollt. Achtung: kann schmerzhaft sein aber da muss man durch. Dehnübungen gibt es genug aber am besten mal mit einem Yogi reden
joris
01 Dezember 2012 - 19:17
Hallo Thomas
Hast du schon mal versucht beim Laufen dich mehr auf den Vorfuß zu stellen so das dein Laufstil sich ändert: Kurze Beschreibung: Versuche mit leicht gebeugten Knien auf dem Mittel bis Vorfuß zu laufen, die Ferse sollte allerdings nicht ganz den Boden berühren. Beim aufsetzen des Fußes, darf die Ferse nicht höher als 0,5 vom Boden entfernt sein. Den Oberkörper gerade halten un leicht nach vorne gebeugt, es sollte ein leichtes Gefühl des nach vorne kippend zu verspüren sein. Mach kurze schritte, der Fuß muss noch vor dem Knie aufsetzen. Um zu Üben solltest du dir eine Wiese aussuchen und die Schuhe ausziehen. Richtigen Schuhe Alle minimal Schuhe, -Nike Free, -Five Fingers, -Luna Sandalen & Barfuß natürlich. Viel Glück bei der Umsetzung, Liebe Grüße www.barefootandy.de
Barefootandy
06 November 2012 - 13:04
Ebenso
Wollte nur sagen, dass es mir genau wie Dir ergeht. Knieschmerzen fangen nach einiger Zeit an und führen bis hin zu Versteifungen des Kniebereichs...
Christian
01 November 2012 - 12:12
bald sporttest bei polizei
Hi, Muss in 2-3 Monaten den sporteinstellungstest bei der Polizei schaffen. Laufe seid paar Wochen, anfänglich nur muskelschmerzen :) dann bein und seid einer Woche knieschmerzen... Diese begleiten mich momentan, gehe aber dennoch laufen da mir die Zeit davonläuft . Es treffen wohl vielefaktoren auf mich zu, schwache Muskulatur, falscher laufstiehl usw... Habe aber auch schon Erfolge bei Kondition und muskulatur. Gibt es keinen weg ausser laufpause? Guter Beitrag! Grüße
forrest gump
22 September 2012 - 06:25
Knieschmerzen
Ich habe auf der linken Innenseite meines rechten Knies immer in der Nacht im Bett einen stechenden u. pulsierenden Schmerz. Kühle ich das Knie, zB ich lasse das Bein aus der Bettdecke rausschauen, geht der Schmerz zurück. Tagsüber merke ich nichts. Was kann es sein. Mein Arzt verschrieb mir 14 Tage lang jeden Abend eine Diclofenbeta 50 . Hat aber nichts gebracht. Wer kann helfen ?
Uwe Brockmann
16 September 2012 - 18:43
Richtig Laufen
Die Evolution Schuf den Fuß und Nike schuf monströse keilförmige und Supertechnisierte Schuhe, in denen die mittlerweile (Negativ Konjugierte) Pronation Evolutionär ausgetrickst wurde. Denn sobald man eine von der Evolution entwickelte natürliche Bewegung blockiert, beeinflusst man die anderen auf sehr ungünstiger Art und Weise. Man hat es untersucht, und nur 2 – 3 % der Bevölkerung haben wirklich ernsthafte biomechanische Probleme mit den Füßen, die allerdings wieder auf falsches Schuhwerk und Bewegungsform zurück zu führen sind. Also warum benutzt man die ganzen Orthopädischen -Einlagen -Mist, und damit meine ich den Modernen Polsterschuh. Wenn man jemanden mit einem orthopädischen Hilfsmittel (Schuhe oder Einlagen) versorgt so schafft man jedes Mal ein neues Problem, indem man Probleme behandelt, dies es eigentlich so gar nicht gibt. Leser der Zeitschrift RUNNES WORLD wurden Jahre lang in die Irre geführt, man gaukelte ihnen vor das sie Plantansehnenentzündungen (ist die häufigste typische Läufer Verletzung) mit korrektiv wirkenden Spezialschuhen auskurieren können. Allerdings hat die Forschung schon vor vielen Jahren (seit 2008) gezeigt, dass super stabilisierende Schuhe die Symptome eher verschlimmern. Wenn man sich die Architektur des Fußes ansieht, so entdeckt man ein Evolutionäres wunderwerkt der Natur, das Ingenieure jahrhundertelang nachzuahmen versuchten. Das Herzstück ist das Gewölbe, es ist bekannteste lasttragende Konstruktion, die je erfunden wurde. Die Anmut jedes Gewölbes liegt im ihren Charakter, in der es unter Belastung stärker werden lässt. Den wir wissen, je höher die Belastung auf das Gewölbe, desto fester schließen sich alles Teile zusammen. Den was passiert wenn man das Gewölbe von unten Stützt? RICHTIG man schwächt die gesamte Konstruktion! Unser Fußgewölbe wird von allen Seiten von einem äußeren dehnbaren Netzt aus 26 Knochen, 33 Gelänken, 12 gummiartigen Sehnen und 18 Muskeln unterstützt. Dieses Konstrukt ist so genial entwickelt das sich sogar Leonardo Da Vinci damit befasst und dem Sogar eine These schuf. Jetzt kommt das Paradoxum, steckt man dieses Evolutionäre wunderwerkt der Natur in einen Schuh, so ist dieses mit einem Gipsverband vergleichbar. Und wir wissen alle was mit einen Muskel passieret des sich nicht mehr bewegt. Genau, innerhalb von nur 6 Wochen ist die Muskelmasse um 40 – 60% geschrumpft. Resümee, unsere Schuhe übernehmen ab jetzt die Arbeit unsere Muskeln, ergo die Sehnen werden Steif, die Muskulatur geht zurück, wir laufen auf der Ferse aber diese ist doch nur zu Gehen und zum Stehen entwickelt wurden, nicht zum Laufen. Die Ferse hat keine Polsterung, allerding der Fußballen schon, wenn wir auf den Ballen laufen belasten wir das Gewölben und JA es federt, die Ferse nicht. Physik fangen wir an. Fersenlaufen: Die ganze Aufprallkraft / Energie knallt direkt in den Körper, ein kurzer Stopp bei den Knien, weiter zur Hüfte in den Lendenwirbelbereich, na die wird sich freuen. Aber diesen Knall verstärkt der Fersenläufer durch den langen graziösen Stechschritt nun noch mal ein bisschen mehr. Was lernen wir daraus: Sehr starke Stoßbelastung beim Fußaufsatz, gepaart mit einer exzentrischen Belastung der Schienbeinmuskulatur (Läufer Verletzung Nr.: 2 vorderes Schienbeinkantensyndrom) weitere Überlastung des Kniescheibenknorpelgleitlagers (die Knie Schmerzen). Spannungsverlust in der Achillessehne und natürlich der Wade, ergo Überpronationsbewegung. Untersuchungen aus dem Jahre 1998 aus dem Magazin THE LANCET zeigten, das schon ein 5 cm hoher Absatz, lässt den Druck auf die Kniegelenkinnenflächen um 28 – 30% zunehmen. Es ist auch nachgewiesen, dass bereits geringere Absätze dieses überaus schädlichen Mechanismus in Gang bringen. Füße lieben den Kampf und brauchen Harten Untergrund um zu gedeihen, lassen wir sie nichts tun, brächen sie zusammen Ein Fachmann Dr. Paul W. Brand, Leiter der Reha. Abteilung am U.S. Public Healrh Serv. Hospital Professor für Chirurgie, er ist der festen Meinung und er vertritt Sie auch, dass wir sämtliche verbreiteten Fußbeschwerden loswerden könnten in dem wir unsere Schuhe auszögen. Bereits 1976führe Dr. Brand aus, dass nahezu alle sämtliche Fälle von Hühneraugen, entzündeten Fußballen, Hammerzehn, Platt und Senkfüße – in Ländern wo nahezu alle Menschen Barfuß / Laufen und Gehen nicht existieren. Und nun kommen die Orthopäden die in Ihrer 4 Jahre podologischen Ausbildung meinen diese währe mehr wert als 2 Millionen Jahre Evolution und natürliche Selektion, das ist doch lachhaft aber genau das führte in den 1970er zu eine katastrophalen Oparationsserie. Das Läuferknie wurde noch vor nicht allzu langer Zeit Chirurgisch behandelt (in Deutschland immer noch). Die hat nicht besonders gut funktioniert, denn beim Laufen brauch man diese Polsterung. Sobald der Ahnungslose Patient wieder unter das Messer hervorkommt, stellt man Schmerzhaft fest, dass sich der Bohrende Schmerz in eine lebensverändernde Verstümmelung verwandelt hatte, ohne Knorpel in den Knien würden man nie wieder schmerzfrei laufen können. Die Profession der Fußspezialisten durchlebt bei Ihrem versuch, die Natur!! somit die seit 2 Million Jahren herrschende Evolution um eine Länge voraus sein. Das ist töricht und Dumm. Wie ich bereits schon wo andere erwähnte, ist der Mensch ein Läufer, in der Evolution gibt es die Kategorie Rentier und Spaziergänger, unterschieden wir dies in der Anatomie u.a. durch das hinten am Kopf ansetzende Nackenband (Ligamentum nuchae) Schimpansen und Schweine haben keines. Aber die Renntiere schon: Hunde, Pferde, Kaninchen und natürlich der Mensch. Um dies noch mal kurz zu erläutern wozu das Nackenband überhabt gut ist: Es stabilisiert nämlich den Kopf beim Schnellen Rennen. Die eingeborenen in der Kalaharie Wüste hetzten immer noch Antilopen zu Tode und das sogar Barfuß, man stelle sich das mal vor, sie haben nicht mal einen Orthopäden und keine Adidas Schuhe und Laufen auf Ballen. Quellen: Born To Run, Dr Matthias Marquardt, Dr. Liebermann, Dr. Bramble, Div. fachliteratur, Ken Bob xaston, Manifest des Zehs, The Art of Scinse, www.barefootandy.de
Barefootandy
03 September 2012 - 14:46
Schmerzen nach Koopertest
Ich laufe ja normalerweise nicht viel, aber als wir kürzlich einen Koopertest von 30 Minuten Länge gemacht haben, hatte ich eine Woche starke Schmerzen im Knie. Ich hatte mir schon Sorgen gemacht, es könnte was ernstes sein, aber ich glaube jetzt, dass die Ursache der Knieschmerzen unter die Kategorie "intensives Lauftraing" fällt. Ich finds toll, dass hier alles aufgelistet wurde, was man zu dem Thema wissen sollte. Dank diesem Artikel kann ich jetzt wieder beruhigt sein.
mir
24 Juni 2012 - 14:43
Knie Schmerzen
werde es jetzt mit dem Joghurt ausprobieren und berichten!!:)danke
elli
13 Juni 2012 - 18:46
Knieschmerz - Quarkwickel
Habe mir gestern Abend das Knie verletzt - ohne hingefallen zu sein. Bin nach hinten abgerutscht und seit dem kann ich nicht mehr auftreten. Durch die Quarkwickeln wird es zunehmend besser. Sobad ich wieder auftreten kann, suche ich einen Orthopäden auf - aber der Schmerz wird effektiv weniger. Ansonsten sehr guter Artikel, prima erklärt. Danke.
Moulon
07 April 2012 - 19:29
Schmerzen.
Also geht es auch, meine ist es auch gut, wenn man Jaghurt (kein Quark) dadrauf tut. Meine nicht Vanille oder Schoko Jaghurt, sondern diese weiß/natur Joghurt ohne Zucker ?
Das bin ich
01 April 2012 - 05:35
Knieschmerzen
Schmerzen bei Treppe runter gehen was ist sasß
gujuparox
27 März 2012 - 19:02
Kann ich tapen?
Habe am 21.04 einen Trail auf Mallorca. Bin momentan ziemlich gut trainiert, habe aber ab km 20 immer wieder heftige Knieschmerzen am rechten Knie rechts 3cm unter der Kniescheibe. Kann ich da eventuell tapen oder eine Stützbandage tragen?
Klaas Reuss
11 März 2012 - 19:21
Knieschmerzen schon 4 Jahre und ich weis nicht mehr weiter!!
Hey... toller Beitrag aber ich weis nicht mehr was ich tun soll!! Ich habe diese Probleme schon bald 5 Jahre.... der Schmerz kam das erste mal bei einen 2 Stundenlauf in der Bundeswehr und seit dem habe ich Sie! Ich habe im alltag keine Probleme auch hat eine Arthroskopie hat nicht ergeben... Der Schmerz kommt erst nach 3 - 4 Kilometern und ist direkt im Knie ich war schon bei 3 Ärzten keiner kann mir wirklich helfen von 49Euro einlagen hab ich alles versucht... Ich mache leidenschaftlich Sport ich laufe sehr gern ich schwimme sehr viel daher bin ich echt am verzweifeln langsam ich bin erst 25 Jahre alt und wende mich jetzt an euch da draußen!! Bitte helft mir!! MfG Thomas
Thomas
07 März 2012 - 15:48
Knieschmerz
sehr gut verständlich dargestellt - werde es mal mit Quarkwickel versuchen - hatte bisher Anika-Salbe oder Schmerztabletten. Am 19.03.12 habe ich endlich einen Termin beim Ortopäden.
Sieglinde Finkeldei
07 März 2012 - 13:49
Knieschmerzen sind durch leichte Training und durch Quarkwickel weg, guter Vortrag
ein guter zusammengefasster Artikel. Durch Quarkwickeln ist der Schmerz beinahe weg. Ich trainiere weiterhin, aber nicht so intensive wie früher. Eine leichte training ist immer zu empfehlen. Danke
Marcus
07 Februar 2012 - 11:34
Knieschmerzen
Sehr guter Artikel. Prägnant, super erklärt und zusammen gefasst!
Paul
04 Februar 2012 - 18:43
Lösung
Ich wollte fragen ob sie auch eine lösung gegen die schmerzen haben wie zum beispiel dehnübungen?
Yannick
02 Februar 2012 - 15:17
knieschmerz
habe knieschmerzen......bin kein jogger mache normalen sport....von jedem ein bissen aber nie zu viel.....nur um nicht dick zu sein,war ich schon mal...... nun habe ich schmerzen,beim liegen stehen sitzen beim gerade halten und beim einknicken..... weiss nicht was machen soll,termin beim arzt erst ende januar.....bitte heft mir weiter.....danke
carola (lacaro1985@hotmail.de)
01 Januar 2012 - 23:21
Gute Informationen
Eine wirklich gute Zusammenfassung der Situation.
Roland
27 November 2011 - 14:41

Kommentar abgeben

CAPTCHA
Groß- und Kleinschreibung wird nicht beachtet.
 

40 Kommentare