0 Kommentare
von Jennifer Albrecht

Hantelbank

Vielseitig und effektiv

Hantelbank

Sie sind beinahe so etwas wie das Synonym für Fitnesstraining: Hantelbanken. Natürlich gibt es wesentlich mehr Fitnessgeräte, doch eine gute ausgerüstete Hantelbank ist fast schon so etwas wie ein kleiner Alleskönner. Hier erfahren Sie, woran Sie eine gute Hantelbank erkennen.

Hantelbanken finden Sie bereits ab etwa 150 Euro. Im Unterschied zu den so genannten Kraftstationen verfügen sie jedoch über weniger Features. Nichtsdestotrotz können sie relativ viele Übungen mit Kurz- oder Langhanteln oder aber auch Funktionsgymnastik an einer Hantelbank absolvieren.   

Hantelbank: Eigenschaften und Ausstattung

Der große Vorteil einer Hantelbank: Sie stabilisiert bei vielen Übungen, vor allem solchen mit Langhanteln oder großen Gewichten, den Oberkörper und ermöglicht so eine korrekte Übungsausführung. Da man große Teile des Körpers komplett entlasten kann, bietet sich eine Hantelbank auch für isolierte Übungen an. Vor allem Rücken, Schultern und Arme werden beim Training auf der Hantelbank geschont.
Ein wichtiges Kriterium, das jedoch von den meisten Hantelbanken erfüllt wird, ist die Zweiteilung der Liegefläche. Dies ermöglicht Ihnen, die Neigung zu verstellen und so den Schwierigkeitsgrad vieler Übungen zu verändern.  Darüber hinaus sind auch Griffe oder Polster an den Enden der Bank nützlich. Moderne und somit meist teure Hantelbanken sind außerdem mit einem Hantelständer kombiniert. 

Platzprobleme?

Aufgeschlagene Hantelbanken sind nicht gerade Platzwunder. Zumal Sie bedenken sollten, dass Sie für eine saubere Übungsausführung vor und neben der Bank mindestens einen halben Meter Platz lassen sollten. Wer nicht genügend Platz hat, um die Hantelbank immer stehenlassen zu können, sollte darauf achten, ein zusammenklappbares Exemplar zu erstehen.

Einsatzmöglichkeiten einer Hantelbank

Ohne Lang- und Kurzhanteln, die üblicherweise zusätzlich angeschafft werden müssen, können Sie Hantelbanken in erster Linie nur für das Training der Bauch- und Rückenmuskulatur verwenden.

Für das Training weiterer Körperpartien benötigen Sie in jedem Fall weiteres Zubehör, seien es etwa Therabänder bzw. Lang- oder Kurzhanteln. Wenn Sie über Zusatzgewichte verfügen, stehen Ihnen eine Reihe isolierter Übungen zur Auswahl, etwa die Klassiker Bankdrücken oder Beincurler bzw. Beinstrecker. Hinzu kommen die zahlreichen Freihantelübungen, bei der, wie oben bereits angerissen, die Hantelbank eine stabilisierende Rolle spielen kann. 

Foto: © Kettler

Belastbarkeit

Da Sie möglicherweise mit großen Gewichten hantieren möchten, sollte Ihre Hantelbank auf jeden Fall einiges aushalten. Stabilität sollte hier vor Optik oder Preis gehen. Die Hantelablage sollte schon einem Gewicht von 100kg standhalten können, ansonsten sind schlimme Folgen vorprogrammiert. Auch der Beincurler am vorderen Ende der Bank sollte mindestens 30kg Zusatzgewicht aushalten können. Und nicht zuletzt muss die Bank auch Ihr Eigengewicht tragen können. Hier sollten 120kg Belastbarkeit Ihr Anspruch sein.

 

Fazit

  • Eine Hantelbank ermöglicht ein Rundum-Trainingsprogramm für den ganzen Körper
  • Zubehör für die Hantelbank wären beispielsweise Kurz- oder Langhanteln
  • Die Belastbarkeit der Hantelbank sollte über 120 kg liegen, um auch bei größeren Gewichten Stabilität zu bieten
 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Weitere Artikel
Weitere passende Artikel auf Joggen Online Weitere Informationen zum Thema (extern)


Kommentare

Array

Kommentar abgeben

CAPTCHA
Bitte geben Sie die angezeigten Zeichen in das Feld unten ein. (Groß- und Kleinschreibung wird nicht beachtet)
 

0 Kommentare