Gesund leben

Rauchen schädigt die Gesundheit und beeinträchtigt die Laufleistung

Rauchen beeinträchtigt Laufleistung
Rauchen führt nicht nur zu einer Verschlechterung der sportlichen Leistungsfähigkeit, sondern gefährdet auch in hohem Maße die Gesundheit. Mit dem Rauch einer Zigarette gelangen sowohl das süchtig machende Nikotin als auch viele andere Giftstoffe wie Arsen, Blei und Teer in den Organismus. Da der Tabakkonsum unter anderem die Sauerstoffaufnahmekapazität ...
 

Alkohol und Sport

Alkohol ist ein Stoffwechselgift, das in größeren Mengen konsumiert, schwere physische und psychische Schäden hervorrufen kann. In Maßen genossen kann er aber auch positive Wirkungen haben, weshalb sich Alkohol und Sport nicht grundsätzlich gegenseitig ausschließen. Einem Gläschen Rotwein wird sogar eine positive Wirkung für das Herz zugesprochen. Damit...
 

Burn out

Wie kommt es zu einem Burn out bei Sportlern?
In den letzten Jahren wird in den Medien viel über Burn out berichtet. Burn out bedeutet so viel wie „ausgebrannt sein“. Mit diesem in den Siebziger Jahren aufgekommenen Begriff wird ein lang andauerndes Gefühl völliger körperlicher Erschöpfung bezeichnet, wobei diese sowohl körperlich als auch geistig sein kann. Unter dem Burn out leiden schon lange...
 
 
18.09.2012 von

Gesund Leben

Fit und aktiv bis ins hohe Alter

Möglichst lange gesund und aktiv am Leben teilzunehmen – das wünscht sich jeder. Durch Sport, einen gesunden Lebensstil und den Verzicht auf gesundheitsgefährdende Stoffe  kann selbst einiges dazu beigetragen werden. Ergänzend durch eine positive Lebenseinstellung, Ruhepausen und persönliche Glücksmomente, kann das eigene Leben gesundheitserhaltend gestaltet werden.

Ein bewusster Umgang mit Ernährung, Genussmitteln und Aktivitäten hilft, sich bis ins hohe Alter körperlich und mental fit zu halten. Dabei sind bestimmte Faktoren und deren Ausmaß, aber auch der Verzicht oder Verzehr bestimmter Lebensmittel, für den Einfluss auf ein gesundes Leben entscheidend.

Wie sieht ein gesundes Leben aus?

Ein gesundes Leben wird oft dadurch definiert, ob wir körperlich und seelisch gesund sind. Das Vorliegen einer Erkrankung kann einen in der Lebensqualität und seinen Alltagsmöglichkeiten einschränken. Doch dies schließt ein erfülltes und gutes Leben nicht zwangsläufig aus. Ob wir ein gesundes Leben führen, hängt also nicht nur von körperlichen und seelischen Befindlichkeiten ab, sondern auch davon, was wir aus den uns gegebenen Möglichkeiten machen.

So kann bis zu einem gewissen Grad jeder sein Leben positiv beeinflussen, was sich auch darauf auswirkt, wie wir mit unseren Beziehungen umgehen und diese auf uns einwirken. Besteht ein erfülltes und zufriedenes Verhältnis zwischenmenschlicher Beziehungen, aber vor allem auch zu sich selbst, beeinflusst dies unsere Gesundheit.

Durch eine positive Lebenshaltung entwickelt die Psyche Bewältigungsstrategien, um mit Problemen besser umgehen zu können. Eine offene, souveräne und gelassene Sicht auf die Welt und das Leben hilft auch, Stress schneller abzubauen oder zu umgehen. Durch Sport kann das Gefühl, etwas Gutes für seine Gesundheit zu tun, unterstützt werden. Laufen fördert die mentale Stärke und Kraft, seine Ziele zu verfolgen, durchzuhalten und zu erreichen. Die Kondition wird verbessert und das Bewusstsein für seinen Körper gesteigert.

Tipps für eine gesunde Lebensqualität

Läufer stärken durch die Bewegung und ihren häufigen Aufenthalt an der frischen Luft nicht nur ihr Immunsystem, sondern beugen so auch körperlichen und seelischen Erkrankungen vor. Durch Tageslicht wird Serotonin ausgeschüttet. Dieser Botenstoff wirkt stimmungsaufhellend, weshalb ein täglicher Spaziergang, auch bei schlechtem Wetter, empfohlen wird. Die im Licht enthaltenen UV-B Strahlen sind auch für die Bildung von Vitamin D notwendig. Dieses nimmt Einfluss auf die Calciumkonzentration in unserem Körper, welche wichtig für starke Knochen und Zähne ist und so auch Osteoporose vorbeugt.

Neben ausreichen Bewegung spielt die Ernährung eine wichtige Rolle für eine gesunde Lebensweise. Mit der Aufnahme aller wichtigen Nährstoffe und Vitamine liefert sie uns Energie, die für die Körperfunktionen und geistigen Vorgänge wichtig sind. Sie sollte daher ausgewogen und fettarm sein, sowie genügend Ballaststoffe und Eiweiß liefern.

Um eine Versorgung aller Körperzellen zu sichern, wird die Aufnahme von zwei Litern Flüssigkeit pro Tag empfohlen. Am Besten sind dafür  Wasser oder Tee geeignet. Ein kompletter Verzicht von Zigaretten und Alkohol minimiert das Risiko für Gefäßerkrankungen, Krebs und Organschäden. Auch ausreichend Schlaf und Ruhepausen sind wichtig, damit der Körper Abwehrkräfte sammeln und Zellen sich regenerieren und vorhandene Schädigungen bekämpfen können.

Foto: (c) Kathrin39 | Fotolia.com

Noch keine Bewertungen vorhanden
  • Blähungen

    Wenn Luft den Körper über den Darm verlässt und dabei auch noch unangenehm riecht, ist das den meisten Menschen sehr peinlich. Zumeist [weiter...]

    0
  • Eisenmangel

    Das Spurenelement Eisen kommt im menschlichen Körper lediglich in winzigen Mengen vor. Trotzdem spielt es für das reibungslose [weiter...]

    0

Sodbrennen

Ein Stück Torte oder ein Cocktail zu viel und schon beginnt der Magen, zu drücken. Ein schmerzhaftes Brennen steigt vom unteren Brustbereich bis zum Hals hinauf. Beim Hinunterbeugen kommen etwas Säure und manchmal sogar ein wenig halb verdauter Speisebrei hoch.

0 Kommentare

Cholesterinspiegel

Cholesterinspiegel

Der Cholesterinspiegel gibt Aufschluss darüber, wie hoch die Gesamtmenge an Cholesterin im Blut ist. Gemessen wird die Menge an HDL-Cholesterin und LDL-Cholesterin entweder in der alten Einheit - in Milligramm pro Deziliter (mg/dl) – oder in der neuen Maßeinheit – Millimol pro Liter (mmol/l).

0 Kommentare

Rauchen schädigt die Gesundheit und beeinträchtigt die Laufleistung

Rauchen beeinträchtigt Laufleistung

Rauchen führt nicht nur zu einer Verschlechterung der sportlichen Leistungsfähigkeit, sondern gefährdet auch in hohem Maße die Gesundheit. Mit dem Rauch einer Zigarette gelangen sowohl das süchtig machende Nikotin als auch viele andere Giftstoffe wie Arsen, Blei und Teer in den Organismus.

10 Kommentare

Magersucht

Magersucht im Laufsport

Magersucht (Anorexie) betrifft meistens junge Frauen zwischen dem 15. und 25. Lebensjahr, wobei die Zahl der Magersüchtigen seit den Siebziger Jahren stetig ansteigt und sich mittlerweile auch auf immer mehr ältere Frauen erstreckt, die durch eine extreme Gewichtsabnahme dem von den Medien propagierten Schönheitsideal nacheifern wollen.

0 Kommentare

Burn out

Wie kommt es zu einem Burn out bei Sportlern?

In den letzten Jahren wird in den Medien viel über Burn out berichtet. Burn out bedeutet so viel wie „ausgebrannt sein“. Mit diesem in den Siebziger Jahren aufgekommenen Begriff wird ein lang andauerndes Gefühl völliger körperlicher Erschöpfung bezeichnet, wobei diese sowohl körperlich als auch geistig sein kann. Unter dem Burn out leiden schon lange nicht mehr nur stressgeplagte Manager, sondern ebenso überlastete und frustrierte Hausfrauen, Menschen in sozialen Berufen und immer öfter auch Sportler – vor allem Leistungssportler und sehr ambitionierte Hobbysportler.

0 Kommentare

Alkohol und Sport

Alkohol ist ein Stoffwechselgift, das in größeren Mengen konsumiert, schwere physische und psychische Schäden hervorrufen kann. In Maßen genossen kann er aber auch positive Wirkungen haben, weshalb sich Alkohol und Sport nicht grundsätzlich gegenseitig ausschließen.

3 Kommentare