0 Kommentare

Blutdruck

Blutdruck - was ist das?

Blutdruck

Der Begriff Blutdruck bezeichnet den Druck, mit dem das Blut gerade vom Herzen durch die großen Schlagadern gepumpt wird. Der Blutdruck wird in mmHg (Millimeter Quecksilbersäule) als Systole (1.Wert) und als Diastole (2.Wert) gemessen. Systole bezeichnet den Wert beim Ausströmen des Blutes aus dem sich zusammenziehenden Herzen. Diastole ist der Wert, der beim entspannten Herzen, der sogenannten Füllphase, gemessen wird. Die erhaltenen Werte, z. B. 120/80, benennen den aktuellen Blutdruck. Da der richtigeBlutdruck für das Funktionieren aller Organe und unser Wohlbefinden wichtig ist, sollte er, auch bei gesunden Menschen, öfter kontrolliert werden.

Normal, zu niedrig oder zu hoch - wichtige Messdaten

Normale Blutdruckwerte bei Erwachsenen liegen systolisch bei 120 bis 129 mmHg und diastolisch bei 80 bis 84 mmHg. Allerdings gelten alle Werte unter 140/90 auch noch als normal (normoton). Leicht erhöhte Werte sind systolisch 140 bis 159 und diastolisch 90 bis 99. Mittelschwer ist eine Hypertonie mit Werten von 160 bis 179 (Systole) und 100 bis 109 (Diastole). Werte über 180/110 mmHg kennzeichnen laut apotheken-umschau.de eine schwere Blutdruckerhöhung. Während eine arterielle Hypotonie, also zu niedriger Blutdruck, kaum Risiken birgt und eher als "Gesundheitsgarantie" gilt, ist die Hypertonie inzwischen zur gefährlichen Volkskrankheit geworden. Da sie am Anfang kaum Symptome verursacht, wird sie meist zu spät, oft nur zufällig erkannt. Rund 35 Millionen Deutsche haben Bluthochdruck, nur etwa die Hälfte davon weiß das. Von den bekannten Hypertonikern sind nach hochdruckliga.de nur ca. 40 Prozent in Behandlung. Unbehandelt gilt Hypertonie als gefährlicher Risikofaktor für Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall und Nierenkrankheit.

Blutdruck messen - wichtige Maßnahme

Um erhöhten oder zu niedrigen Blutdruck festzustellen, ist ein Überwachen der Blutdruckwerte über längere Zeit unumgänglich. Dazu ist nicht unbedingt ein Arztbesuch nötig. Zur Blutdruckselbstmessung gibt es viele elektronische Geräte, mit denen sich jederzeit rasch und problemlos zuverlässige Messwerte ermitteln lassen. Fast immer wird auch die aktuelle Pulsfrequenz mit angezeigt. Auch ein Speichern mehrerer gemessener Werte ist meist möglich. So lässt sich ein regelrechtes Blutdruckprofil erstellen.

Ob normale Blutdruckwerte erhalten oder erhöhte gesenkt werden sollen, eine Kontrolle des Blutdruckes ist immer enorm wichtig. Vor allem bei medikamentöser Behandlung einer Hypertonie kann sogar eine 24-Stunden-Blutdruck-Langzeitmessung beim Arzt erforderlich sein. Blutdruckschwankungen werden so registriert und Erfolg oder Misserfolg einer Behandlung können festgestellt werden. Bei der häuslichen Selbstmessung, ob am Oberarm oder am Handgelenk, sollte die Manschette in Herzhöhe sein. Den Blutdruck am besten immer zur gleichen Zeit, im Sitzen und nach etwa zwei Minuten Ruhe messen. Bei Druckunterschied zwischen links und rechts (über 10 mmHg) immer auf der Seite mit höherem Druck messen! Nur mehrere, richtig ausgeführte Messungen bringen, ob daheim oder beim Arzt, aufschlussreiche und klare Ergebnisse.

Hohen Blutdruck senken

Zwar gibt es viele gut wirkende Medikamente zum Blutdruck senken, z.B. ACE-Hemmer, Betablocker und andere, oft aber können wir selbst viel Gutes tun. Mit einer Änderung unserer Lebensgewohnheiten im Bereich Bewegung und Ernährung (z.B. weniger Alkohol, Fett und Kochsalz) lassen sich eventuell vorhandenes Übergewicht und Hypertonie abbauen. Vor allem aber mit Sport, z. B. mit leichtem Ausdauersport, wie Nordic Walking, Radfahren, Schwimmen oder flottem Spaziergang, lassen sich Herz, Kreislauf und Stoffwechsel prima anregen. Wenn auch der Blutdruck bei Sport und Training jeweils ansteigt, auf Dauer lässt sich der Blutdruckgarantiert senken. Nach onmeda.de ist es am besten, maßvoll, am besten nach Arztcheck, beginnen, wöchentlich 3-4-mal etwa 30-40 Minuten. Wer Sport und Lebensstil harmonisch verbindet, kann viel für normalen Blutdruck und persönliches Wohlbefinden tun.

Fazit

Blutdruck regelmäßig kontrollieren! Egal, ob Hypertonie, Hypotonie oder normaler Druck! Bei abweichenden Werten Arztbesuch und Gegenmaßnahmen planen!

 

Foto: © Jürgen Fälchle - Fotolia.com

Noch keine Bewertungen vorhanden
Weitere Artikel


Kommentare

Array

Kommentar abgeben

CAPTCHA
Bitte geben Sie die angezeigten Zeichen in das Feld unten ein. (Groß- und Kleinschreibung wird nicht beachtet)
 

0 Kommentare