Odlo

Die Odlo Sports Group GmbH, deren Sitz sich heute im schweizerischen Hünenberg befindet, wurde 1946 von dem Norweger Odd Roar Lofterød gegründet, aus dessen Namen sich auch der Markenname ableitet. Zunächst auf die Herstellung von Damenunterwäsche ausgelegt, versuchte sich das Unternehmen schon bald an Trainingshosen für Sportler – mit enormem Erfolg: Bei den Olympischen Spielen 1972 trugen die Nationalmanschaften von 25 Ländern Odlo-Wettkampfbekeidung.

Heute ist Odlo in Europa die Nummer Eins im Bereich Sportunterwäsche, der etwa die Hälfte des Umsatzes der Firma einbringt. Je nach Land hat Oldo dabei einen Marktanteil von 30 bis 50 Prozent.

Was zeichnet Odlo aus?

Seit der Gründung des Unternehmens hat sich die von Odlo hergestellte Bekleidung stetig weiterentwickelt und wurde durch Neuheiten ergänzt. Der Durchbruch gelang Odlo durch die Entwicklung von Trainingswäsche auf Helcana-Fasern, einem texturierten Polyamidfilamentgarn, die die norwegische Nationalmannschaft schon 1964 zu den Olympischen Spielen trug. 1973 entwickelte Odlo mit der Marke Oldo Thermic die erste vollsynthetische Sportunterwäsche und setzte sich so von der Konkurrenz ab. Das schichtbasierte Athletic Clothing System folgte 1987, kurz bevor das Unternehmen, vom Erfolg der Wintersportbekleidung angetrieben, auch ein Angebot für Lauf-, Fahrrad- und Outdoorsportbekleidung erstellte. Seit 2004 werden alle Kleidungsstücke von Odlo mit der 2002 entwickelten geruchshemmenden Faster „Effect by ODLO“ ausgestattet.

Bei der Entwicklung seines Sortiments legt Odlo Wert darauf, dass bei der hochfunktionalen Kleidung das Wohlbefinden des Sportlers nicht zu kurz kommt. Daher wird besonders auf Passform und Körperklima geachtet und die Bequemlichkeit wie die Funktionalität durch hochmoderne Materialien gewährleistet.

Odlo bietet neben passgerechter Unterbekleidung verschiedener Art und Funktion auch Jacken, Hosen und Shirts für unterschiedliche Sportarten und Anforderungen an. Ferner gibt es eine große Auswahl an Accessoires wie Handschuhe, Mützen, Stirnbänder oder Funktionsgürtel. Die Kollektionen gibt es jeweils für Frauen und für Männer, darüber hinaus ist auch ein kleineres, ebenfalls nach Geschlecht getrenntes Sortiment für Kinder vorhanden.

Innovationen für 2012

Im neuen Jahr setzt Oldo vor allem optisch auf Veränderung: Auf die Herren wartet neue Bikebekleidung mit Carbon-Prints und Kettenblättern, für die Damen hält Odlo eine farbenfrohe und musterreiche Performance- und Active-Kollektion bereit, aber auch weniger sichtbare Stücke wie den High Power Front Fit BH, der die Brust der Frau beim Sport vor belastenden Dehnungen und Schwingungen schützen soll. Ebenfalls in den Bereich der funktionalen Sportwäsche fällt die neue Polster-Tight „Flash“, die speziell darauf zugeschnitten ist, Frauen einen unkomplizierten Toilettengang unterwegs zu ermöglichen.