Nike Laufschuhe

Der Aufstieg von Nike

Nike wurde 1962 von den Amerikanern Bill Bowerman und Phil Knight unter dem Namen „Blue Ribbon Sports“ in Oregon gegründet. Die Firmengründung wurde per Handschlag besiegelt und beide Partner hinterlegten 500 US-Dollar. Angelehnt an die griechische Siegesgöttin nannte sich das damals schon sehr erfolgreiche Unternehmen 1971 um. Für nur 35 Dollar erstellte ein Grafikstudent das Logo. Heute ist der schwungvolle Nike-Haken („Swoosh“) eines der bekanntesten Markenzeichen der Welt.

Der Durchbruch gelang mit dem Modell Nike Air Force 1. Dieses Jahr feiert er 25-jähriges Jubiläum und zu gegebenen Anlass erscheint er komplett überarbeitet, ganz in schwarz und leichter denn je. Über 1700 Versionen dieses Modells sind über die Jahre durch die Läden gegangen. Es war der erste Basketball-Schuh, der die von Nike patentierten Air Pads in der Ferse trug und nicht nur die Begeisterung von Sportlern erregte, sondern auch in der Hip-Hop-Szene großen Anklang fand. 1984 nahm Nike Basketballstar Michael Jordan unter Vertrag und es wurden gemeinsame Kollektionen entwickelt. Air Jordan brachte allein im ersten Jahr 130 Mio. US-Dollar ein.

Nike Laufschuhe goes „barfuß“

Eine absolut sinnvolle und innovative Entwicklung gelang 2005 mit dem Nike Free, einer Trainingsergänzung zum herkömmlichen Laufschuh. Der Free simuliert das Barfußlaufen, um Kraft und Beweglichkeit in Fuß und Unterschenkeln zu verbessern und so die Verletzungsgefahr zu minimieren, Laufstil und Laufleistung zu optimieren. Die Gelenke werden deutlich mehr gefordert, das sollten ungeübte Läufer beachten. 

Für erfahrene Läufer stellt der Nike Free eine optimale Ergänzung zum klassischen Nike Laufschuh dar.

Die Weiterentwicklung und Integration der Free Technologie in das Nike Laufschuh -Sortiment gelang ein Jahr später mit dem Natural Motion Konzept. Die weichen Crash-Pads sorgen in Nike Laufschuhen dafür, dass der Fuß natürlich aufsetzt. Die Abrollbewegung erhält durch die Shank-Plate und die Flexkerben deutlich mehr Stabilität, gleichzeitig wird die natürliche Abrollbewegung gewährleistet. Die seit über 20 Jahren bewährte Air Technologie sorgt für optimale Dämpfung.

Eine weitere herausragende Technologie ist Nike Zoom. Dabei werden leichte, sehr dünne und schnell reagierende Luftkammern verwendet. Der Fuß ist näher am Boden, dadurch erhält der Schuh eine höhere Beweglichkeit. Nike Zoom Einheiten finden sich in der Ferse und im Vorderfuß für reaktionsstarke Dämpfung in Nike Laufschuhen. Zusätzlich unterstützen Flexkerben im Vorfuß die natürliche Abrollbewegung.

Die Nike Air Max Technologie wurde entwickelt um brutale Stöße zu absorbieren. Sie bietet das Maximum an Dämpfung in Nike Laufschuhen und ist sehr beliebt bei schweren Läufern. Man erkennt Air Max an den sichtbaren Luftkammern im Fersen- und Vorderfußbereich.

Nike Laufschuhe seit 2000 mit Shox-Technologie

Nike Shox wurde erstmal im Jahre 2000 in Nike Laufschuhen eingesetzt. Die Idee war, nicht nur für optimale Dämpfung zu sorgen, sondern gleichzeitig die absorbierte Aufprall-Energie an den Läufer zurückzugeben. Dazu werden Säulen aus extrem verdichtetem Schaum aus Polyurethan verwendet. An der äußeren Sohle platziert sorgen sie gleichzeitig für mehr Stabilität.

Eine der neuesten Entwicklungen ist Nike’s Flywire. Hier wird Vectran – ein Material aus feinsten Fasern, das sogar von der NASA verwendet wird – eingesetzt. Die Fäden verlaufen strategisch auf dem Obermaterial und stabilisieren den Fuß. Es wird nur dort in Nike Laufschuhen benutzt, wo es aus strukturellen Gründen nötig ist und sorgt so für ultraleichten Halt und Komfort.

Wie gewohnt innovativ und trendy zeigt sich die Nike Laufschuhe mit der Nike+ Kollektion. Nike+ wurde für Sportler entwickelt, die ihre Fortschritte messen und überwachen wollen. In Kombination mit dem Nike+ iPod Sport Kit, das sich an einen iPod nano anschließen läßt, kann der Läufer  während des Laufens ein Audio-Feedback  erhalten.

Nike Laufschuhe verfügen über unterschiedliche Obermaterialien um beste Atmungsaktivität zu gewährleisten: Standardnetzmaterial für eine Mischung aus Strapazierfähigkeit und Atmungsaktivität, Breathe Mesh für mehr Atmungsaktivität und verringerte Wärmeentwicklung, oder Gore-Tex für Wasserdichte, Atmungsaktivität, Komfort und Schutz.

Unsere Empfehlung für den Einkauf: NIKE Laufschuhe bei RUNNERS POINT. Für uns einer der besten Läufer Online Shops.