Sportverletzung

Knieschmerzen: Ursachen, Diagnose & Hilfe

Knieschmerzen, die sich beim Laufen und Treppensteigen besonders unangenehm bemerkbar machen, kennen viele Sportler – vor allem Läufer, die ihre Kniegelenke durch intensives Training Fehler in der Lauftechnik, muskuläre Dysbalancen sowie angeborene Fehlstellungen stark belasten. Um zu verstehen, warum die Kniegelenke so häufig zu Schmerzen im Knie und Problemen...
 

Fersensporn

Fersensporn
Zu den relativ häufig anzutreffenden Fußerkrankungen zählt der Fersensporn (Kalkaneussporn), der bei jedem zehnten Erwachsensen nachgewiesen werden kann. Meist sind die betroffenen Personen – mehr Frauen als Männer - zwischen 40 und 60 Jahre alt. Fersensporne sind nicht natürliche Knochenauswüchse im Bereich des Fersenbeins, die aufgrund von Ansatzreizungen...
 

Ischias: Schmerzen & Beschwerden im unteren Rücken?

Um Ischiasschmerzen oder Ischiasbeschwerden genauer diagnostizieren und Tipps zur Behandlung geben zu können, ist es sinnvoll sich zunächst einmal den Ischiasnerv anzusehen. Der Ischias, fachsprachlich Nervus Ischiadicus, ist der größte Nerv des menschlichen Körpers. Dieser Ischiasnerv bzw. Beinnerv zieht vom Rückenmark in Höhe der Lendenwirbelsäule aus in...
 
 
18.09.2012 von

Sportverletzung: Ursache, Behandlung & Vorbeugen

Sportverletzung beim Lauftraining

Laufen ist ein idealer Sport, um das Herz-Kreislaufsystem gesund zu erhalten, alle Körperzellen mit Sauerstoff zu versorgen und fit und gesund zu bleiben. Wie bei allen anderen Disziplinen kann es aber auch beim Laufen zu einer Sportverletzung kommen, deren Gründe meistens in einer Überlastung der Muskeln und Gelenke liegen und die seltener durch Unfälle verursacht werden.

Beim Blick auf Untersuchungen zu Sportverletzungen bei Läufern fällt sofort ins Auge, dass es besonders häufig im Bereich der Knie und der Achillessehnen sowie des Rückens zu Verletzungen beim Sport kommt. Während Freizeit- und Hobbyläufer vorwiegend über Knieprobleme und Rückenbeschwerden klagen, haben Leistungssportler überdurchschnittlich oft mit Achillessehnenverletzungen zu tun. Neben diesen besonders stark vertretenen Laufverletzungen zählen auch das Schienbeinkantensyndrom, Entzündungen im Bereich der Fußsohle - wie der Fersensporn - und Ermüdungsbrüche wie der Bruch des Mittelfußknochens zu den typischen Sportverletzungen bei Läufern. 

Foto: @ technotr | istockphoto

3.8 von 5 Sternenbei 4 Bewertungen
  • Karpaltunnelsyndrom

    Ständig sind die Hände im Einsatz. Umso dramatischer, wenn plötzlich nichts mehr richtig funktioniert, wenn sie immer mehr an Kraft [weiter...]

    0
  • Kreuzbandriss

    Kreuzbandriss: Ursachen & Therapie

    Zusammen mit dem Innen- und dem Außenband bildet das Kreuzband den Bandapparat des Kniegelenkes. Hier erfüllt es die wichtigen Funktionen [weiter...]

    0

Rippenprellung

Rippenprellung

Wenn Läufer auf unebenem oder nassem Laufuntergrund unterwegs sind, kann es durchaus passieren, dass sie stürzen und sich verletzen. Dabei kann es neben Schürfwunden oder Verstauchungen auch zu einer Rippenprellung kommen.

5 Kommentare

Leistenbruch

Leistenbruch

Die Operation von Leistenbrüchen ist der häufigste chirurgische Eingriff überhaupt. Bei einem Leistenbruch oder einer Leistenhernie kommt es durch Tragen, Husten oder Pressen zu einem Eingeweidebruch im Bereich der Leiste.

0 Kommentare

Bluterguss

Bluterguss an Handfläche oder Finger gefährlich?

Zu einem Bluterguss kommt es meistens durch einen Stoß, der zu einer Verletzung einer Arterie oder einer Vene führt. Dabei tritt Blut in das umliegende Gewebe aus, was mit einer Blaufärbung der Haut sowie Schwellungen und Schmerzen einhergehen kann.  Je näher die Verletzung an der Hautoberfläche liegt, desto deutlicher ist der Bluterguss zu sehen, der sich nach einigen Tagen zu verfärben beginnt und von Lila über Grün zu Gelb seine Farbe wechselt, bevor er vollständig abgeheilt ist.

0 Kommentare

Schultereckgelenksprengung

Schultereckgelenksprengung: Symptome

Das Schultereckgelenk ist durch seine Position bzw. Lage relativ anfällig für Verletzungen. Es fungiert als Stabilisator respektive Bindeglied zwischen dem äußeren Ende des Schlüsselbeins und dem Schulterblatt. Durch mehrere Bänder wird das Schultereckgelenk dabei in Position gehalten.

0 Kommentare

Tennisarm

Tennisarm: Heilung durch OP oder tapen?

Um einen Tennisarm (Epicondylitis humeri radialis) oder Golferellenbogen (Epicondylitis humeri ulnaris) zu bekommen, ist es nicht zwangsweise notwendig, Tennis oder Golf zu spielen. Beide Bezeichnungen beschreiben indes eine Überbelastung der Muskulatur, die entweder akut oder chronisch auftritt.

3 Kommentare

Mortonsche Neuralgie

Mortonsche Neuralgie

Die Mortonsche Neuralgie - auch Morton Neuralgie, Morton Syndrom oder Morton Neurom - ist eine schmerzhafte Geschwulst der Nerven, die zwischen den Mittelfußknochen und den Zehengrundgelenken verlaufen.

3 Kommentare

Verstauchung

Im Laufsport kommt es relativ häufig zu Verstauchungen im Fußgelenk, aber auch die Knie und die Handgelenke können von diesen schmerzhaften Verletzungen betroffen sein. Verstauchungen entstehen, wenn der normale Bewegungsspielraum eines Gelenks so stark überschritten wird, dass die das Gelenk umgebenden Bänder, Muskeln und Sehnen überdehnt werden.

1 Kommentar

Verrenkung

Verrenkungen (Luxationen) können nicht nur die Folgen eines Unfalls sein, sondern kommen auch beim Sport relativ häufig vor. Von einer Verrenkung oder sogar einer vollständigen Luxation können vor allem die Gelenke im Bereich der Schultern, der Ellenbogen, der Finger und der Kniescheibe betroffen sein.

0 Kommentare