0 Kommentare
09.05.2012 von Linda Ewaldt

Lopez Lomong hat sich verzählt

Was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen…

Lopez Lomong hat sich verzählt

Dies Sprichwort passt zumindest auf Lopez Lomong. Nicht im Kopf hatte der die richtige Rundenanzahl, die er beim 2012 Stanford Payton Jordon Cardinal Inv, einem 5000 Meter Lauf, bereits hinter sich hatte. Eine Runde zu früh freute er sich über seinen Sieg – und war nach eigenen Aussagen irritiert über die Zeit.

Kein Wunder, denn der 27-jährige Afro-Amerikaner hatte ja noch weitere 400 Meter vor sich. Beeindruckend also, wie er nach dem offensichtlichen Endspurt noch einmal so anziehen konnte, nachdem er auf seinen Irrtum hingewiesen wurde. Immerhin  schaffte er trotzdem eine Bestzeit von  13:11.63! Das ist trotz des kleinen Irrtums Weltrekord.

Lomong gehört daher wohl kein Spott, sondern eher Bewunderung. Nach einem Endspurt noch einmal so durchzuziehen verlangt schon einiges an Kondition!

Vielleicht für uns alle ein kleines Experiment fürs nächste Training?

Und weil es so schön ist, hier das Video zum lustigen und beeindruckenden Lauf:

 

Photo: Paul Merca

Noch keine Bewertungen vorhanden
Weitere Artikel


Kommentare

Array

Kommentar abgeben

CAPTCHA
Bitte geben Sie die angezeigten Zeichen in das Feld unten ein. (Groß- und Kleinschreibung wird nicht beachtet)
 

0 Kommentare