68 Kommentare
04.01.2013 von

Die besten Lauf-Apps im Test bei Joggen-Online

Lauf Apps zur Laufanalyse: Für Amateure und Profis

Apps, die Kurzform von Applications, sind Anwendungsprogramme für Smartphones. Der Gedanke hinter einer App ist, dass für viele Tätigkeiten wie Kochen, Navigieren oder Nachrichten lesen ein spezielles Programm zur Verfügung steht, das individuelle Leistungen erbringt, die das Smartphone sonst nicht leisten kann.

Schon auf den älteren Handys waren zum Beispiel Kalender gespeichert, die per Definition auch als Apps gelten. Die Anzahl der Applications geht inzwischen in die Millionenhöhe.

Laufapps sollen also dem Sportler helfen sein Hobby besser oder effizienter ausführen zu können. Viele von ihnen bieten statistische Aufzeichnungen, Karten oder Trainingsprogramme, die individuell auf den Nutzer zugeschnitten werden können. In unserem Test wollen wir die wichtigsten Apps vorstellen, die Funktionen erklären und ein Urteil abgeben.

Was Lauf-Apps leisten können

Viele Läufer greifen heutzutage auf Apps zurück, die gegenüber den herkömmlichen Aufzeichnungsmethoden, wie Pulsmessern und Fitnesstrackern für das Handgelenk, einige Vorteile bieten. Sie sind leicht zu speichern, immer einsehbar und bieten durch anschauliche Grafiken und wissenschaftlich fundierte Messungen einen genauen Überblick. Durch die Verknüpfung mit dem Smartphone kann der Läufer seine Daten teilen und hat durch den Vergleich mit Freunden nicht nur einen neuen Ansporn, sondern auch eine einfache Vergleichsmöglichkeit. Viele Apps in unserem Test  können allerdings viel mehr als das bloße Aufzeichnen von Geschwindigkeit, Strecke oder das navigieren mit einer Karte.

Integrierte Musikplayer, das Einbinden von Fotos, das Führen von Lauftagebücher sind nur einige Funktionen, die Lauf-Apps mit sich bringen. Apps kosten selten mehr als 5 Euro, manche wie runtastic sind auch in der kostenlosen Version eine absolute Bereicherung für den täglichen Trainings- oder Wettkampflauf. Doch Apps bringen auch einige Probleme mit sich: Zum einen sind die sie auf das GPS Signal angewiesen, das nicht immer gefunden werden kann. Fehler- oder lückenhafte Statistiken sind die Folge. Zum anderen und das ist das Hauptproblem, muss der Läufer immer ein Smartphone mit sich führen, das durch sein Gewicht und die entstehenden Bewegungen beim Laufen von vielen nur ungern in der Tasche getragen wird. Eine Pulsuhr bringt diesen Nachteil nicht mit sich, kostet aber auch ein Vielfaches.

Für wen sind Apps geeignet?

Die Apps richten sich eigentlich an all die, die ihren Lauf aufzeichnen möchten und nicht nur einfach locker loslaufen möchte. Wer sein Training aber mit der Zeit etwas ambitionierter angehen möchte, der wird um Themen wie Zeit und Geschwindigkeit nicht herumkommen, da sie elementarer Teil der Trainingslehre sind. Apps sprechen Neulinge und ambitionierte also gleichermaßen an, besonders da die einzig wirkliche Voraussetzung der Besitz eines Smartphones ist.

Unser Testverfahren

Wir möchten gleich klarstellen, dass Dinge wie die Qualität von Design und auch Menüführung natürlich im Auge des Betrachters liegen. Im Zweifelsfall heißt es hier: ausprobieren, zumindest bei den kostenlosen Apps. Unsere Läufer sind geübte Smartphone-User, die nicht zum ersten Mal mit einer Laufapp unterwegs sind, deshalb können auch bei Selbstverständnis mancher Menüpunkte ihre Eindrücke abweichen.

Dennoch lassen sich problemlos allgemein gültige Parameter wie Preis, Funktionsumfang und  Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Geräten finden. Unsere Tester sind  mit den Apps laufen gegangen und haben eine Auswertung am Computer oder Smartphone vorgenommen. Nach dem Abarbeiten des Kriterienkatalogs hat uns natürlich besonders interessiert wie genau die Messungen waren und ob während der Läufe alles funktioniert hat.

Ergebnisse des Tests

Runtastic heißt der Sieger unseres großen Joggen Online App Tests. Die App aus Österreich überzeugt durch ihre hohe Nutzerfreundlichkeit und das klare Design. Dahinter reihen sich Nike+Gps, Runkeeper, Runmeter, SportsTracker ProEndomondo und adidas miCoach ein, die alle ebenfalls empfehlenswert sind. Insgesamt waren alle Apps mindestens befriedigend, so dass die hinteren Pätze mit Sports Tracker und Runstar immer noch eine akzeptable Qualität bieten. Die App GPSMotionX hat uns sehr gut gefallen, allerdings nicht wegen ihrer Tracking-Möglichkeiten, sondern da sie besonders für Trailrunner einige Vorzüge bietet. Wir haben GPSMotionX deshalb ein wenig anders gewertet.

Unsere Redaktion haben die durchweg guten Ergebnisse sehr gefreut, da Apps eine kostengünstige Alternative darstellen, um sein Training zu verbessern. Alle Apps bieten die wichtigsten Funktionen für Sportler, wie das Tracken von Zeit und Strecke oder eine Kartenfunktion. Manche Apps lösen die Basisfunktionen mit einer kostenlosen Version, die schon Einiges an Trainingsmöglichkeiten bietet. Auch das hat uns sehr gefallen, denn hier beweisen die Hersteller, dass der Läufer nicht immer Geld für ein gutes Programm ausgeben muss.

Auch die Nutzerfreundlicheit und das Design haben uns in den meisten Fällen überzeugt, besonders runtastic stach hier hervor. Bis auf Nike fehlte bei allen Apps allerdings ein vernünftiges Tutorial. Entweder die Beschreibungen waren unverständlich oder fast ohne Ton (Sports Tracker Pro). Hier wäre eine integrierte "Führung" durch die App wünschenswert. Sollte ein neuer Hersteller den Sprung zu den Tracking-Apps wagen, werden wir davon selbstverständlich berichten.

Hier eine Übersicht der einzelnen Apps aus dem Test mit ihren Funktionen, einfach drauf klicken, dann öffnet sich die Tabelle:

Übersicht

3.9 von 5 Sternenbei 105 Bewertungen
Weitere Artikel
Weitere passende Artikel auf Joggen Online


Kommentare

Array

RunApp
Warum ist die RunApp nicht aufgelistet? Die App ist schon seit 3 wochen im playstore: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.neoexpert.runapp Bietet ein paar coole funktionen an wie Rundenerkennung oder Rekordebenachrichtigungen.
neoexpert
15 November 2015 - 02:27
Herr
Warum ist die RunApp nicht aufgelistet? Die App ist schon seit 3 wochen im playstore: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.neoexpert.runapp Bietet ein paar coole funktionen an wie Rundenerkennung oder Rekordebenachrichtigungen.
Alexandee
15 November 2015 - 02:25
Ich vermisse zwei Punkte...
Ich habe ein Lumia, also ein Windows Phone. in der Übersicht fehlt Windows Version. Wichtigste Funktion, die vielen Apps nunmal fehlt: eine Funktion, Strecken zu laden und nachlaufen zu können. Also sinngemäß eine Navifunktion. Es gibt sicherlich für Entwickler auf die Engines der vom Systementwickler angebotenen Navis zugreifen zu können, genauso wie es für das Kartenmaterial schon der Fall ist. Verfügbarkeit und Kopplungsfähigkeit mit zusätzlicher HW wie Pulsmessen sprengt zwar den Rahmen des kurzen Artikels, wäre aber nützlich zu wissen... Das wärs erstmal ;) Lg
Judoko
14 März 2015 - 11:50
Dein größter Feind bist Du selbst!
Ich habe die App "Run Practice" ausprobiert und bin begeistert. Im Gegensatz zu ALLEN anderen Apps, kann Run Practice mit mehr als einem "Ghost" umgehen. Während dem Laufen siehst Du auch gleich immer deinen Rang (da ja mehrere Ghosts unterwegs sind) und die verlorene Zeit (oder Distanz). Es fühlt sich an wie ein Wettkampf gegen viele Läufer, nur dass Du selbst alle Läufer gleichzeitig bist.... Alles klar :-) ?
Andreas
03 Dezember 2014 - 09:57
aktuelle Version runtastic auf htc one m8
Moin. Kann dem Ergebnis nur zu stimmen. Auf dem HTC One M8 (Android 4.4.4.) läuft runtastic am besten. Sei neuestem bin ich im Besitz eines Pulsbrustmessers von Tchibo diesen kann man 1a koppeln und die ermittelten Werte stimmen auch. Ergo muss man gar nicht so viel Geld für einen Bluetooth Smart Gurt ausgeben.
Olli
24 Oktober 2014 - 10:08
Runtastic Testsieger? Wohl negativ-Sieger...
Ich weiß ja nicht mit welchen Geräten ihr getestet habt... da das nirgends bei steht, gehe ich mal davon aus, dass es weder HTC noch LG war, denn diese beiden Marken hatte ich in den letzten Jahren in Benutzung. Während bei beiden HTC Geräten immer (!) der Bildschirm an bleiben musste, damit Runtastic das GPS-Symbol nicht verloren ging und dann trotzdem immer wieder ausfiel, sodass ich nach Karte quer durch Gebäude gelaufen bin, spackte es beim LG schon von Anfang an rum. Ich bin mit Runkeeper wesentlich glücklicher. Übrigens, das Ach-So-Tolle Zubehör von Runtastic, wie z.B. der Runtastic-Pulsmessgurt, funktioniert ebenfalls nur sporadisch, obwohl in oberer Preisklasse mit vergleichbaren Nicht-Runtastic-Pulsgurten...
Christy
22 Juni 2014 - 11:52
1. Lauf mit runtastic
Ich dachte mir, es kann ja nicht schaden, und vielleicht motiviert es auch. Installiert und von der Positionsbestimmung begeistert. Genau meine Wohnung. Losgelaufen wie immer meine Runde (laut Maps 3,2km) komme an und bin schockiert, nur 1,9km, ich dachte ach Du scheisse, da hast Du Dich bisher ja immer selbst verarscht. So 200-300m hätte ich gedacht, ist es vermutlich real kürzer, aber so. Und wie bescheiden wäre denn dann die Zeit ;). Bei näherer Betrachtung sehe ich dann wie anders die abgebildete Strecke von meiner wirklichen Strecke ist. So macht die App überhaupt keinen Sinn,
Dominik
22 April 2014 - 18:00
RunGPS
Wieso wird eigentlich nirgendwo RunGPS getestet?? M.E. eine der besten Laufapps am Markt.
MichaGT
07 April 2014 - 21:10
Umfrage zu Lauf-Apps
Hallo Zusammen! Für eine Projektarbeit würde ich gerne eure Meinung und Erfahrungen zu Lauf-Apps wissen und freue mich über eure Beteiligung beim Online-Fragebogen - dieser dauert auch weniger als 3 Minuten! https://ubayreuthmarketing.qualtrics.com/SE/?SID=SV_6KcNNwlK8ZOA1QV Vielen Dank vorab!
Läufer1
26 März 2014 - 17:04
Messgenauigkeit
Ich habe für's Windows Phone die Lauf-App CATCHME entwickelt und kann zur Messgenauigkeit Folgendes sagen: Diese hängt sehr vom GPS Gerät und der aktuellen Witterung ab. Insbesondere die Messung der aktuellen Höhe ist oft sehr ungenau (bei schlechtem Wetter gibt das GPS Gerät selber z.B. Genauigkeit von 6 Metern an). Während dem Lauf kann sich diese Ungenauigkeit natürlich kummulieren was unter dem Strich zu gewaltigen Abweichungen führen kann. Fazit: Eine App verwenden, die mit dieser Messungenauigkeit umgehen kann (z.B. Catchme ;)) oder ein Gerät mit besserem GPS verwenden. Wer über ein Windows Phone verfügt, der kann Catchme kostenlos testen. Das Wichtigste und Beste Feature ist, dass man gegen seine früheren Zeiten antreten kann oder auch gegen einen virtuellen Gegner, der einfach eine gewisse Pace macht. Dieser extrem motivierende Challenge Aspekt wurde bei diesem Vergleich hier nicht berücksichtigt.
Beni
27 Februar 2014 - 15:07
Dr.hc.
Dem kann ich nur zustimmen!!!
Balzheimer
27 Februar 2014 - 14:11
Neuer Lauf App Test
Auf einer österreichischen Laufsportseite habe ich eine ganz aktuellen und extrem umfangreichen Lauf App Test gefunden: http://www.hdsports.at/laufsport/197-ausruestung/8718-die-besten-lauf-apps-im-test Lohnt sich auf jeden Fall die Studie, ergänzend zu dem Artikel durchzulesen. Ich habe auf jeden Fall mti Runmeter Pro und Bit of Exercise zwei sehr kostengünstige Apps gefunden, die ich nun mal einige Zeit ergänzend zu Runtastic verwenden möchte
Svenja
25 Februar 2014 - 17:56
(Noch) unbekannt aber genial
Ich gehe zwei mal pro Woche laufen und habe mir vor kurzem ebenfalls Run Practice gekauft. Ich habe die App durch Zufall gefunden, da sie offenbar noch nicht wirklich bekannt ist. Ich finde die App genial. Weiter so! Läuft auf meinem iPhone 4S problemlos.
Beat Kerner
18 Februar 2014 - 10:08
Running App mit neuen Features
Seit 2014 benutze ich die App "Run Practice" (www.run-practice.com). Es hat zwei Features die alle obenstehenden Apps (meines Wissens) nicht haben und eines das ich persönlich einfach sehr cool finde :-) 1) Automatische Erkennung des Starts und des Ziels. 2) Rennen gegen beliebig viele bereits gemachte Aufzeichnungen. 3) Während dem Rennen und noch imposanter auf dem Bike siehst Du die Streckenanzeige auf einen Meter genau und zwar wird die Anzeige mehrmals pro Sekunde erneuert. Funktioniert wirklich! Keine Ahnung wie. Damit das funktioniert, muss zuerst eine "Masterstrecke" (Track) aufgezeichnet werden. Wenn Du dann wieder die gleiche Strecke rennst, kannst Du die Strecke auswählen und 1) und 2) funktioniert. Die Rennen gegen sich selber machen wirklich süchtig. Ich empfehle die App allen, - die während dem Trainieren die App überhaupt nicht bedienen wollen (vor allem auf dem Fahrrad) - die sich selber gern selber herausfordern - die wieder mal etwas neues ausprobieren wollen. Ah ja, es gibt danach zwei Möglichkeiten seine "Rennen" anzuschauen. Entweder in der App selbst, oder in Google Earth. Gruss Jacky
Jacky
16 Februar 2014 - 22:01
schlechter und tw unbrauchbarer test
Wozu muss eine laufapp meine kontaktdaten lesen, emails verschicken oder z.b. mein call -log einsehen (z.b. nike)??? Auch dass man manchmal erst ein eigenes konto beim hersteller eröffnen muss wird hier nicht beschrieben. Eure Tests finde ich damit leider recht wertlos
erich
07 Dezember 2013 - 10:59
Hauptsache für umme und trotzdem noch meckern!
Mensch Alter, da bekommst Du eine App geschenkt und meckerst trotzdem, Du Geizknauser! Lauf lieber. Wichtiger als die strecke ist doch Deine Laufleistung. Wenn Du eine Stunde gelaufen bist, kann es Dir doch egal sein, ob Du 9,7 km oder 10,1 km gelaufen bist. Hauptsache Du bleibst gesund! Und: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul, ok?
Paddy
17 Oktober 2013 - 19:30
@jakedin
Passt aber irgendwie nicht in die Kategorie. Ist ja keine freie App die GPS-Tracking macht...
www.HDsports.at
14 Oktober 2013 - 14:44
Genauigkeit der gemessenen Strecke
Hey, die Genauigkeit der per eingebautem GPS-Modul gemessenen Laufstrecke ist ganz stark abhängig von der Qualität und Empfindlichkeit des eingebauten GPS-Moduls und der Art und Weise, wie dieses im jeweiligen Smartphone eingebaut wurde; häufig liegt es mit seiner Antenne an sehr ungünstiger Stelle im Gehäuse. Beispiel: Mein Galaxy W ist völlig unempfindlich u. braucht manchmal etliche Minuten, um den Ausgangsort überhaupt zu finden; ganz anders das iphone s4: der Standort wird super schnell gefunden und die Streckenaufzeichnung ist einigermaßen o.k. Lösung des Problems: Laufstrecke gleichzeitig mit einem spezialisierten GPS-Gerät aufnehmen; als Referenzgeräte dafür können die hochwertigeren Garmin-Geräte gelten, z.B. das Garmin Montana 600. Mit dessen Streckenwerten müssen sich alle Smartphones messen ! Für Smartphones sind die Lauf-Apps ja eigentlich nur nette gimmicks, die sie mehr schlecht als recht bedienen; man darf von der Bauart dieser Geräte dabei nicht allzu exaktes erwarten !! Wie gesagt: wer's genau wissen will: take a Garmin !!
runner44
23 September 2013 - 23:18
Probleme mit Runtastic
nutze seit Januar Runtastic Pro intensiv mit Android, wäre alles super insbesondere mit Pulsmessung und Sprachausgabe, wenn diese Probleme nicht wären: - GPS fällt ab und zu aus - Sound-Lautstärke wird durch App beeinflusst, mal laut und mal leise - Sprachausgabe erfolgt manchmal nicht in der eingestellten Lautstärke (sehr laut) Im Juni ein Brustgurt zur Pulsmessung gekauft: - Verbindung Brustgurt Empfänger bricht öfters weg - falsche Pulsangabe (im Laufen 44 Puls angezeigt, gemessen 125) Sehe mich derzeit nach Alternativen um!
derThomas
19 September 2013 - 11:45
Testes doch mal SUSURUN
Misst auch den Hoehenunterschied und den Watt-Wert und ist in der Streckenmessung zehn mal genauer als alle oben genannten Apps. Strike!
EntwicklervonSusurun
29 August 2013 - 17:09
Bluepulse 2 App
Wäre gut wenn Bluepulse auch eine Dateneingabe für das Laufband hätte :-(
Marc
27 August 2013 - 18:20
Fügt Garmin und Polar zusammen
P.S: Sie fügt sämtliche GArmin und Polardaten zusammen und hat sogar Trainingspläne etc. Allerdings Android erst ab Oktober gem. Entwickler
jadekin
21 August 2013 - 14:21
running.COACH - App fehlt
mmmmh - wo bleibt die running.COACH (runningcoach.de) - App? Die scheint mir vom Design her am einfachsten und ausserdem professionellsten
jadekin
21 August 2013 - 14:18
WorkoutBeats
Mit der iPhone-App WorkoutBeats kann man "neben" der Lieblings-Lauf-App die eigene Musik auf dem iPhone in Playlisten mit passendem konstantem Tempo abspielen. Die App kategorisiert die Stücke mit konstantem Tempo in der iPod-Bibliothek nach Tempo (BPM) und legt Playlisten an, in denen nur Songs sind, die gleiches Tempo haben (zwischen 50 und 200 BPM). Diese Tempo-Playlisten (oder Workout-Programme, die sie verwenden) können ganz nach Bedarf und Laufgeschwindigkeit ausgewählt und abgespielt werden. Version 1.1 kann ausserdem von anderen registrierten Apps via Interprozess-Kommunikation dazu verwendet werden, die Tempo-Playlisten von WorkoutBeats abzuspielen.
rlj
30 Juli 2013 - 17:46
starke Abweichungen bei Runtastic und Endomondo
ich Laufe seit ca 2 Jahren mit der Endomondo und Runtastic App im Wechsel . seit kurzem Benutze ich auch noch eine Garmin Forerunner 110 hr Pulsuhr und muss feststellen dass die Apps absolut nicht mit den Aufzeichnungen von der garmin übereinstimmen . Endomondo sowie Runtastic zeichnet eine deutlicher längere Strecke auf als Sie tatsächlich ist . Abweichungen bis zu 700m auf einer ca. 10 km Strecke keine Seltenheit ..liegts vll. am GPS von meinem Android Smartphone ???
Bruno
20 Juli 2013 - 20:15
runtastic
runtastic auf iphone: strecke stimmt: 10 Km runtastic auf android: strecke stimmt überhaupt nicht: mal misst er 8,3, mal sogar nur 7.5 !! hatte 4 jahre lang runtastic auf iphone, funzte alles prima, sogar Sprachausgabe war in Deutsch. habe nun seit kurzem ein galaxy S3 Mini, runtastic hat da nur Sprachausgabe in Englisch, das Streckenmessen ist ein Witz (s.o.). Und was mir auch auf den Sack geht bei der Android Version: wenn ich starte, gibts nen Countdown - soweit ok - danach fängt auch die Zeit an zu laufen, ABER es wird keine Strecke aufgenommen !! Da muss man dann erst noch mal durch drücken suf so ein kleines Schloss-Symbol entsperren ! . was soll der sch** .... Werde mich nun nach einer besseren App für Android umsehen...
tutnixzursache
14 Juli 2013 - 15:14
Bluepulse App
Hi Steffi, danke für den Tipp die bluepulse app gefällt mir auch sehr gut! Sehr übersichtlich und alles drin!
Maria
14 Juni 2013 - 23:27
Polar beat
Ja, die gibt es, heißt polar beat und ist kostenlos. Synchronisiert sich direkt mit dem Programm auf dem PC.
Peggy
10 Mai 2013 - 14:25
keine App für´s "alte" iphone 3
Alle hier dargestellten Apps laufen leider nicht auf dem Iphone 3, da alle - laut Itunes - App Store - eine IOS Version 4.3 benötigen. Da das alte Iphone aber nur 4.2.1 o.ä. hat funzt leider keine der Apps. Aber vielleicht geht es ja nur mir so !!!!!!
Version
24 April 2013 - 07:29
"Testsieger" Runtastic - nicht für Android!
Eine wesentliche Information über den vermeintlichen Testsieger habt Ihr unterschlagen: In der Android-Version von Runtastic gibt es KEIN Intervalltraining und der Hersteller vertröstet seine Kunden diesbezüglich seit geraumer Zeit. Meiner Meinung nach eines Testsiegers unwürdig
Torsten Graf
23 April 2013 - 07:51
was neues getestet
bei runtastic gefällt mir eigentlich nur die Sprachausgabe, ansonsten ist mir das viel zu überladen. Ich jogge seit neustem mit der BluePulse app
Steffi
22 April 2013 - 10:00
smartrunners
ich laufe meistens mit smartrunner
Thorsten
04 März 2013 - 00:23
Runtastic, falsche Streckenlänge
Hey, ich nutze die runtastic App und bin zweimal die gleiche Strecke gelaufen mit einem Unterschied von einem Kilometer, das kann ja nicht ganz stimmen... Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder liegt das am GPS, verfälscht die Ergebnisse ja schon enorm...
Anne
03 März 2013 - 21:56
runtastic
Ich hab mir grad die proversion von runtasic gekauft, und sehe, dass das, was ich eigentlich wollte, nicht geht: http://mein.support.runtastic.com/runtastic-de/topics/intervalltraining_beim_android
gpmx@gmx.at
22 Februar 2013 - 20:10
Da fehlt was...
Da fehlt von Google noch das kostenlose "Meine Tracks", ich habe eine ganze Zeit lang Endomondo Pro genutzt, aber das berechnet beim Wandern die falsche Wegstrecke anstatt 4,8km zb. 2.8km, bei schnelleren Sachen Laufen/Radfahren usw. geht es richtig??? Ich teste momentan das Runtastic Pro. Was auch nicht ganz unwichtig ist ist der Stromverbrauch der Apps, dies sollte auch berücksichtigt werden.
Elch
13 Februar 2013 - 15:14
Navigations-Ansage in Lauf-Apps?
Ich suche eine iphone App, die mir in einer fremden Stadt meine vorher auf der entsprechenden Website geplante Route ansagt (wie eine normale Navigation "in 50m rechts in die Dings-Str. ..."). Denn ich plane gerne die Länge der Strecke voraus, um genau nach Plan zu trainieren, brauche aber dann die Wegweisung per Ansage, damit ich nicht ständig auf Google-Maps oder runtastic auf dem iphone schauen muß. Muß es doch geben?!
runningman42195
24 Januar 2013 - 13:15
runtastic die Beste?
sorry Leute ihr hättet aber auch mal den Service testen sollen. Bei runtastic ist der das Letzte. Probleme werden da tagelang hinausgezögert (wahrscheinlich in der Hoffnung das man aufgibt) dann kommen nur standardisierte Antworten.
Flitzer45
18 Januar 2013 - 12:44
Offline Betrieb
@Johann: Run.GPS lässt sich Offline nutzen. Die benötigten Karten lassen sich vorab laden und dann Offline verwenden. Von anderen Apps weiß ich dies nicht.
Dubro
14 Januar 2013 - 18:45
Running App
Gibt es eine App oder ein Auswertprogramm für den PC, dass die Daten von polarpersonaltrainer.com und die Aufzeichnung einer Laufapp zusammenfügt?
Torsten
31 Dezember 2012 - 19:27
Running App
Meine Tracks fehlt auch
runner
29 Dezember 2012 - 19:48
Gibt es einen Test der die Messgenauigkeit vergleicht?
Ich habe 8 GPS-Programme getestet und parallel laufen lassen. Auf einer Strecke von 5km hatte ich Streckenabweichungen von bis zu 400m. Jedes Programm zeigt etwas anderes an, aber welches zeigt den richtigen Wert an? Hier wäre ein genauer Test mit einer genau vermessenen Referenzstrecke sehr hilfreich. Warum wurde nicht das getestet? Was nützen die schönsten Zahlen, Grafiken und Statistiken wenn es sich dabei um Mondzahlen handelt die mit der Realität nichts zu tun haben?
John
07 Dezember 2012 - 20:53
runtastic is nicht gut -> runkeeper klar besser
Der unterschied zw. runtastik und Runkeeper ist der Kompass..... Runkeeper weist jedoch eine wesentlich detailiertere Auswertung der Daten auf.... Zumal Runtastic den kcal verbruach einfach über die Zeit ermittelt wärend Runkeeper hier wesentlich mehr informationen in die Berechnung einfliesen lässt. Der Tester hat wohl sehr viel Wert auf die optische Aufmachung gelegt anstatt wesentliche Dinge wie die Datenberechnung / auswertung etc zu analysieren.... Bsp. Runtastic gibt jeden km die Durchschnittsgeschweindigkeit an. Runkeeper gibt jeden km die Durchschnittsgeschweindigkeit an.und erstellt zusätzlich eine minütliche Auswertung.
pikovich
07 November 2012 - 20:13
GPS bzw. Messgenauigkeit???
Hallo, und an die Redaktion danke für diesen Test. Abgesehen davon dass mir die "MeineTracks" App fehlt, fehlen mir generelle Aussagen über die Genauigkeit und Verlässlichkeit der Apps. Z.B. habe ich die Runtastic und "Meine Tracks" parallel laufen lassen und Entfernungsunterschiede von 40 angezeigt bekommen. Konsequenterweise gab es auch Unterschiede in der Durchschnittsgeschwindigkeit. Das ist doch das Entscheidende, dass ich verlässlich angezeigt bekomme wie weit ich nun gelaufen bin. Es kann doch nicht am Handy liegen, dass die Werte so unterschiedlich sind? Wurde die Verlässlichkeit bzw. Genauigkeit getestet? Danke, Grüße, jan
Androlöufer
23 Oktober 2012 - 13:59
Endomondo
Es sollte vielleicht mal erwähnt werden was die Apps so alles dürfen. Das Endomondo auf meine persönlichen Daten zugreifen kann, ist für mich ein Ausschlußargument.
sardello
05 September 2012 - 17:55
Runtastic
Hallo, es sollte erwähnt werden, dass bei runtastic NUR die iPhone-Version Intervalltraining unterstützt. Die Andriod-Version NICHT!
Sascha
11 Juni 2012 - 09:22
Runtastic?
Für mich ist Endomondo klarer Testsieger. Wo ist bei den anderen die Möglichkeit , Laufstrecken anzulegen und gegeneinander zu laufen? Für mich steht der Challenge-Gedanke klar im Vordergrund....
Alex
09 Mai 2012 - 21:34
Offline-Betrieb möglich?
Hallo, schade dasfür euch iffenbra kein Kriterium ist, dass man die App auch offline benutzen kann, also ohne mit dem Smartphone permanent im Internet sein zu müssen. Nicht jeder hat ja eine Internetflat. Ergänzende Hinweise, wo dies möglich ist, wären hilfreich. Viele Gruesse Johann
Johann
06 Mai 2012 - 19:55
runtastic sagt den Sonnenaufgang vorher
Hallo, habe gerade gesehen, dass in der Tabelle bei runtastic steht, dass die Sonne nicht vorhergesagt wird. Bei mir wird der Sonnenaufgang und -untergang angezeigt.... ...aber ist wohl nicht das wichtigste Feature - aber der Korrektheit halber! runtastic ist sowieso mit Abstand die beste App!
User1234
03 Mai 2012 - 20:54
Herzfrequenz via ANT+
@Darko: Das Thema ANT+ ist spannend und wird in der Pulsmessung anscheinend auch die Lösung bringen. Wie ich gelesen habe, haben schon einige Leute bei der Run.GPS App das ANT+ im beta Status zufriedenstellend getestet. Ich bin noch nicht in den Genuss gekommen, da ich nur ein HTC (derzeit HTC Sensation) Phone zur Verfügung habe. Dies wiederum möchte ich nicht missen, da es nach meinen Tests (Samsung, HTC und iPhone) das genaueste GPS besitzt. Dafür ist die ANT+ Schnittstelle noch nicht freigegeben.
Dubro
17 April 2012 - 14:34
Sportstracker
Die app von Sports-Tracker gibt es auch das iPhone.
Jörg
01 April 2012 - 20:36
App
Ich benutze runtastic Pro und Nike +GSP . Bin sehr begeistert. Habe mehrere Apps ausprobiert. runtastic überzeugt mich absolut.
kantata2012
25 März 2012 - 19:09
Herzfrequenz via ANT+
Nachtrag: und auch http://www.ismoothrun.com/ bietet ANT+ Support.
Darko
22 März 2012 - 02:34
Herzfrequenz via ANT+
@Dubro "Das größte Problem ist das Messen der Herzfrequenz. Bisher ist bei keinem Gerät und bei keiner der Apps ANT+ realisiert..." Das ist so nicht richtig bzw. mag bei den von Dir erwähnten Apps stimmen. Die App von Runtastic.com, sowohl in der Free- wie auch in der Pro-Version, bietet ANT+ Unterstützung. Mit dem passenden Brustgurt und Dongle von Wahoo ist damit z.B. das iPhone4 ANT+ kompatibel! Gruß
Darko
22 März 2012 - 02:32
was ist mit Endomondo?
Warum habt Ihr Endomondo nicht mit in den Test genommen?
Kaspar1501
21 März 2012 - 11:36
... wichtige Kriterien fehlen
... wenn man nur die App bewertet mag die Bewertung stimmen. Wenn man aber das Gesamtsystem ( App+Zusatzequipment+Webseite) bewerten und vor allem dann auch die Kosten mit heranzieht müßte was anderes heraus kommen.
Danielo
10 März 2012 - 10:25
Mehr Details
Hallo. Eine einfache Auflistung der Features ist für einen Vergleich der Apps nicht wirklich aussagekräftig. Ich habe bisher endemondo, Run.GPS, mi coach, Sportstracker, Sport-Tracker und Cardio Trainer, alle jeweils in der käuflichen Pro Version, getestet. Das größte Problem ist das Messen der Herzfrequenz. Bisher ist bei keinem Gerät und bei keiner der Apps ANT+ realisiert, so dass in der Regel nur der Polar iWear Link genutzt werden kann (manchmal auch Alternativen, aber Polar ist das gängigste und günstigste). Auf Basis von Bluetooth kommt es allerdings immer wieder und bei vielen Geräten zu Unterbrechungen und Ausfällen der Verbindung. Lediglich Sportstracker und Run.GPS schaffen einigermaßen verlässliche Verbindungen (zumindest mit HTC Geräten, weniger mit Samsung). Bei Run.GPS ist zwar wie bereits hier in den Kommentaren erwähnt die Oberfläche in einigen Punkten nicht sehr schön umgesetzt. Dafür bietet diese Software aber die größte Flexibilität. Man kann eigene Bildschirme mit seinen Lieblingskennzahlen und/oder Karten bzw. Grafiken erstellen und vor allem: Run.GPS bietet einen Routenplaner auf Basis von Open Street Map. Für das Joggen in unbekanntem Gelände ist dies unerlässlich. Cardio Trainer wiederum ist sehr stark auf das Laufen als Maßnahme zum Abnehmen hin konzipiert. Die App bietet entsprechende Zusatzfeatures zum erfassen der aufgenommenen Kalorien und belohnt abgearbeitete Kalorien. Für Sportler, die nicht abnehmen sondern Trainieren möchten, fehlen wiederum Features und Auswertungen. Wer auf einen Routenplaner verzichten kann und eine einfache Bedienung inkl. einer guten Auswertungsoberfläche im Web haben möchte, dem sei Sportstracker empfohlen. Diese Software bietet Trainingspläne, gute Sprachansagen (auch Deutsch), Zusammenspiel mit der abgespielten Musik (tut Run.GPS z.B. nicht) und ein prima Webportal, auf dem man seine Trainings übersichtlich auswerten kann. Mein Fazit nach 1,5 Jahren laufen mit Apps: Ich bin bei Run.GPS hängen geblieben, weil hier das meisste für den Sportler getan wird. Es ist die teuerste App und mein Tekkie Herz muss einiges verschmerzen, aber als Läufer finde ich dort alles, was ich brauche. Einsteiger sind meiner Meinung nach mit dem Cardio Trainer gut bedient. Wer die Komplexität von Run.GPS scheut, dem sei Sportstracker (www.sportstracklive.com) oder mi-coach empfohlen. Der Markt ist volatil und man muss dran bleiben. Es kommen ständig neue Apps auf den Markt und neue Technologien ermöglichen bessere Messergebnisse. Daher wäre es spannend, hier regelmäßig updates zu finden.
Dubro
21 Februar 2012 - 12:12
noch ein Kandidat für zukünftige Tests
http://www.ismoothrun.com
Darko
04 Februar 2012 - 04:05
Cardio TrainerLauf App?????
Schade ich dachte der gehörte auch mit zu den Apps im Test. Also den Adidas mi coach habe ich ausprobiert und war fürchterlich enttäuscht. Ich empfehle den Cardio Trainer. Bin damit zufrieden.
Dieter Bank
14 Dezember 2011 - 18:52
Run.GPS (Trainer UV Pro)
Ein sehr gutes Tool, sehr umfangreich. Leider ist die Benutzeroberfläche nicht sonderlich hübsch. Warum wurde es nicht mitgetestet??
Andreas
26 November 2011 - 01:35
App-Vergleich
In dem Test komme nicht alle Apps vor, es gibt zu viele und viele Funktionen sind redundant. Der Wahoo Footpod wird von den Apps unterstützt, wen eine ANT+ Kompatibilität vorliegt.
Joggen-Online
25 November 2011 - 17:37
für die katz
sorry, aber dieser "Test" ist einfach nur für die Katz. Runkeeper, Runtastic und Runmeter unterstützen KEINE footpods.
derlinzer
21 November 2011 - 08:53
für meinen Geschmack fehlt noch ...
... Smartrunner
Matt
19 November 2011 - 17:01
da fehlt noch wer
Smartrunner habt ihr übersehen ... http://www.smartrunner.com
matt
19 November 2011 - 17:00
?
miCoach bietet sowohl die Möglichkeit, Musik abzuspielen, als auch Intervalltraining.
Andrea
18 November 2011 - 19:55
da fehlt was...
Find your Run fehlt, wirklich sehr gute App.
Stevie
18 November 2011 - 12:00
Ich vermisse auch
endomondo.com
Sven
18 November 2011 - 11:38
Ergänzung
Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben die App entsprechend ergänzt.
Joggen Online
18 November 2011 - 10:59
die beste running app fehlt!
leider fehlt eine der besten apps in diesem bereich: www.micoach.com
superstar
17 November 2011 - 12:45

Kommentar abgeben

CAPTCHA
Bitte geben Sie die angezeigten Zeichen in das Feld unten ein. (Groß- und Kleinschreibung wird nicht beachtet)
 

68 Kommentare