2 Kommentare
11.10.2012 von

Interview mit Mario Adelt: HIT-Methode, Krafttraining und Abnehmen

HIT-Methode: Wirksames Krafttraining zum Abnehmen

Interview mit Mario Adelt: HIT-Methode, Krafttraining und Abnehmen

In unserer Interview-Serie rund um das Thema Laufen, befragen wir Prominente, Experten und „Normalo“-Läufer nach Ihren Tipps und Tricks zum Laufen. Dieses Mal befragen wir Mario Adelt, Gründer und Geschäftsführer von "Body Focus", einem speziellen Trainingsstudio in Hamburg. Dort werden Kunden durch Personaltrainer individuell bei einem Einzelworkout betreut, das nur 20 Minuten dauert und nach der HIT-Methode durchgeführt wird. Physiotherapeut Adelt hilft damit vor allem Berufstätigen mit vollem Zeitplan dabei, in Form zu bleiben oder abzunehmen.

Joggen Online: Vielen Dank, dass Sie sich Zeit für dieses Interview genommen haben, Herr Adelt. Wie wichtig ist Krafttraining, wenn man Abnehmen möchte?

Die Muskulatur ist das Organsystem welches über die Stoffwechsellage des Körpers entscheidet. Eine trainierte Muskulatur verbrennt sowohl bei Belastung aber auch in absoluter Ruhe Zucker und Fett. Wer mehr Muskeln hat verbraucht Rund um die Uhr mehr Kalorien, als jemand, der bei gleicher Größe und gleichem Gewicht weniger Muskulatur am Köper hat.

Es fehlt der modernen Gesellschaft nicht einfach nur an Bewegung, es fehlen die intensiven Kraftbelastungsreize, die für die Entwicklung und Erhaltung einer gesunden Muskulatur notwendig sind. Die meisten Menschen haben zu wenig Muskeln und daher einen permanent erhöhten Blutzucker- und Insulinspiegel. Wer nur durch Diät oder Ausdauersport Gewicht verliert, baut noch mehr Muskulatur ab und wird daher letztendlich wieder Fett zunehmen. Hier liegt die Ursache für den JoJo-Effekt. Nur Krafttraining kann den Teufelskreis durchbrechen. Das Training schaltet den Stoffwechsel vom „Energiespeicher-Modus“ in den „Muskelaufbau-Modus“. Dabei sinkt erst der Blutzuckerspiegel und der Köper zieht dafür sogar Energie aus den Fettspeichern ab.

Ist Ausdauertraining auch ein wichtiger Teil des Programms?

Es kann eine sinnvolle Ergänzung sein, ist aber nicht notwendig.

Was ist das Besondere an der HIT-Methode?  

Die Prinzipien der Methode besagen, dass ein sinnvolles Training intensiv, kurz und selten durchgeführt werden muss. Die hohe Intensität, das Training bis zur Erschöpfung der Muskulatur, stellt den optimalen Reiz für den Aufbau von Muskulatur dar. Diese Intensität führt dazu, dass das Training mit nur einem Satz pro Muskelgruppe vollständig ist. Ein Mehrsatztraining kostet nicht nur mehr Zeit, es birgt auch die Gefahr von Verschleiß der Gelenke und einem allgemeinen Übertraining.

Woher kam die Idee zu dieser Methode? 

Die Prinzipien der HIT-Methode wurden schon 1970 von Arthur Jones entdeckt und beschrieben. Das HIT Training wurde aber lange Zeit nur als Randerscheinung im Body Building  angesehen. Seit etwa 1990 wird die Methode auch erfolgreich in der Kräftigungstherapie von LWS- und HWS-Patienten angewandt. Ich selbst trainiere seit 1995 mit dieser Methode und habe seit 2001 Patienten und Klienten mit HIT trainiert. Mit dem Konzept „Body Focus“ richte ich mich an den modernen, erfolgsorientierten Großstadtbewohner, für den Zeit das wertvollste Gut darstellt.

Wieso reichen 20 Minuten Training pro Woche aus?   

20 Minuten reichen nicht nur aus sondern sind bei korrekter Ausführung des Programms sogar das maximale Belastungsvolumen. Wer nach der letzten der sechs Übungen noch Lust und Energie für eine weitere Übung hat, der hat einfach noch nicht intensiv genug trainiert.

Welche Kraftsportarten setzen Sie bei diesem Training ein?     

Ausschließlich HIT. Das Training wird an speziellen Maschinen der Firma MedX absolviert. Das Programm umfasst sechs Übungen, die den gesamten Körper trainieren.

Wie unterscheiden sich die bei Ihnen eingesetzten Kraftsportarten von denen im normalen Fitnessstudio?  

Bei HIT wird nur ein Satz pro Übung in maximaler Intensität absolviert, kein Mehrsatztraining.

Kann auch ein Anfänger Ihr Training sofort beginnen?   

Da bei Body Focus jede Trainingseinheit eins zu eins von einem Personal Trainer angeleitet wird, können Anfänger und alle Altersklassen sofort mit HIT arbeiten.

Worauf müssen Anfänger beim Krafttraining allgemein achten?

Häufigster Fehler ist die zu hohe Bewegungsgeschwindigkeit. Ein betont langsames Tempo (Heben und Senken des Gewichts in jeweils 5 bis 10 Sekunden)  sorgt für eine konstante Muskelspannung und reduziert die Belastung des passiven Bewegungsapparates erheblich.

Was ist zu bedenken, wenn man Abnehmen möchte? 

Entscheidend ist das Management des Insulinspiegels. Daher sollte man die Aufnahme von Kohlehydraten reduzieren und seine Muskeln trainieren, denn sie senken den Blutzuckerspiegel dauerhaft.

Vielen Dank für dieses freundliche und sehr informative Interview. 

Foto: (c) bodyfocus.de

 

Noch keine Bewertungen vorhanden
Weitere Artikel


Kommentare

Array

Großartiges Angebot!
Ein wirklich überzeugendes Konzept: Nicht allein unter dem Vorsatz der Gewichtsabnahme, sondern auch für das allgemeine Wohlbefinden und "to keep in shape"! Wer sich gefällt, der gefällt auch anderen!
Thomas Bartel
13 Juli 2012 - 20:52
Dr. rer. nat.
Hallo Herr Adelt Stimme hunderprozentig mit Ihnen überein! Zu ergänzen ist noch zur Aufnahme von Kohlehydraten, das die eigentlich nur nach dem Mittagessen (also vor allem abends) gemieden sollten, dann aber (insbesondere Kohlenhydrate mit hohem Glykämischen Index wie Brot, Kartoffeln, Reis, Zucker und Bier) konsequent und vollständig. Zusammen mit Aufbau der Muskulatur führt das (bei Übergewichtigen) fast zwangsläufig zur raschen Gewichtsabnahme (ca 2 Kg/Monat - mehr ist nicht gut!). Grüße aus Berlin - Markus Hansen
Markus Hansen
03 Juni 2012 - 17:38

Kommentar abgeben

CAPTCHA
Bitte geben Sie die angezeigten Zeichen in das Feld unten ein. (Groß- und Kleinschreibung wird nicht beachtet)
 

2 Kommentare